BMW-Händler nach wie vor auf Erfolgskurs

Per Oktober knapp 1,5 Millionen BMW Modelle ausgeliefert
BMW-Händler nach wie vor auf Erfolgskurs

Die Mini-, Rolls-Royce- und BMW-Händler haben im Oktober aufgrund starker Nachfrage einen neuen Rekordabsatz in diesem Monat verbucht. Weltweit lieferten sie insgesamt 184.297 Fahrzeuge aus, solide11,1 Prozent mehr als im Vorjahr.

P90125005

Zwischen Januar und einschließlich Oktober stieg der Absatz der BMW Group um 7,0 Prozent auf 1.714.197 Fahrzeuge. Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW, teilte mit: „Wir verzeichnen über unsere gesamte Modellpalette sowie in allen Vertriebsregionen eine erfreuliche Absatzentwicklung. Wir sind auf einem guten Weg, im Gesamtjahr über zwei Millionen Automobile auszuliefern und damit eine neue Bestmarke beim Absatz zu erzielen.“ Die Auslieferungen der BMW-Händler kletterten im Vormonat um 10,8 Prozent auf 155.120 Pkw. Per Oktober nahm der Absatz um 9,3 Prozent auf 1.474.632 BMW Modelle zu. Beide Werte stellen ebenfalls jeweils eine neue Bestmarke dar.

Einige Verkaufszahlen der BMW-Händler

Vom neuen BMW 2er Active Tourer, der Ende September Marktstart feierte, brachten die BMW-Händler bereits 3.011 Einheiten an den Mann. Der Absatz vom BMW 3er nahm seit Jahresanfang um 3,4 Prozent auf 391.449 Fahrzeuge zu. Von der kürzlich gestarteten BMW 4er Reihe wurden global bisher 92.760 Exemplare verkauft und vom BMW X4 seit seiner Markteinführung im Juli 11.416 Fahrzeuge. Ein Wachstum von 2,8 Prozent auf 309.563 ausgelieferte BMW Modelle verzeichnete die 5er Reihe. Bei den Käufern in aller Welt schwer gefragt ist der BMW X5. In den ersten zehn Monaten vermochte das SUV mit einem Zuwachs von 37,9 Prozent auf 117.418 verkaufte BMW Neuwagen erheblich zuzulegen.

Elektrische BMW Modelle ebenfalls begehrt

Der Absatz von BMW i Fahrzeugen stieg im Oktober weiter an: 1.985 BMW i3 wechselten im vergangenen Monat den Eigentümer, seit Jahresbeginn sind es insgesamt 12.184 Einheiten. 419 Elektrosportwagen vom Typ BMW i8 überzeugten allein im Oktober die Interessenten, seit dem Start im Sommer händigten die BMW-Händler 760 Einheiten an Kunden aus. Damit beträgt die Anzahl der in diesem Jahr verkauften BMW Modelle der Submarke i bereits fast 13.000.

Der neue BMW 4er ©BMW Group