5er BMW Langversion als 523Li, 528Li und 535Li erhältlich

Neue 5er BMW Limousine auf der Auto China 2010 präsentiert

Die 5er BMW Langversion wurde jüngst auf der Auto China 2010 in Peking vorgestellt. Produziert wird die neue 5er BMW Limousine ebenfalls im Reich der Mitte.

5er BMW Langversion als 523Li, 528Li und 535Li erhältlich5er BMW-Langversion ©UnitedPictures

Eine neue 5er BMW-Langversion wurde für den chinesischen Automarkt unumgänglich, da es wohlhabendere Chinesen schätzen, sich chauffieren zu lassen; allerdings reicht ihnen hierzu auch eine 5er BMW-Limousine, es muss kein 760Li sein. Im 5er BMW neuer Maßstäbe wurden Radstand und Außenlänge zur Platzgewinnung  im Fond um 14 cm auf 504 cm verlängert. Einzelsitze mit Cupholdern, beleuchtete Makeup-Spiegeln und Leseleuchten sorgen serienmäßig für Komfort. Wer mehr Yuan investieren möchte, wählt zudem die Vierzonen-Klimaanlage mit Fondbedienung, Klapptisch und Kühlschrank auf der Mittelkonsole, Ambiente-Illuminierung und Sitzbelüftung aus.

5er BMW Langversion ausschließlich mit Sechszylinder-Motoren lieferbar

Damit in der 5er BMW Langversion das optionale Entertainmentsystem in Ruhe genossen werden kann, schirmen ebenso optionale elektrische Rollos Blicke von außen ab. Die Außenstehenden können derweil raten, welcher der ausschließlich erhältlichen Sechszylinder mit Achtstufen-Automatik die 5er BMW-Limousine, der die Verlängerung zudem gar nicht schlecht zu Gesicht steht, antreibt. Folgende Triebwerke stehen zur Wahl:

  • BMW 523Li: 2,5 l Hubraum; 204 PS; 8,6 s von 0 auf 100 km/h; 7,9 l Verbrauch (187 g CO2/ km) liegen
  • BMW 528Li: 3,0 l Hubraum; 258 PS; 6,9 s von 0 auf 100 km/h; 8,1 l Verbrauch (192 g CO2/ km)
  • BMW 535Li: 3,0 l Hubraum und Turboaufladung; 306 PS; 6,2 s von 0 auf 100 km/h; 8,7 l Verbrauch (206 g CO2/ km)

BMW-Mercedes-Langversionen in China: Macht die 5er Limousine das Rennen?

Die lange 5er BMW Limousine kann weiterhin mit Ausstattungsoptionen wie einem Head-Up-Display, einem Nachtsicht-Assistenten, einem Park- und eine Spurhalteassistenten versehen werden. Doch der ewige Konkurrent aus Stuttgart schläft nicht:
Das BMW-Mercedes-Engagement in China ist sehr ambitioniert und ähnlich konzipiert. So stellte Mercedes auf der Auto China 2010 ebenso eine um 14 cm verlängerte Version der E-Klasse vor, die wie die 5er BMW Langversion in China gefertigt wird. BMW nutzt dazu die Kapazitäten vom Standort Werk Shenyang in der chinesischen Provinz Liaoning seines  Joint Venture Partner Brilliance China Automotive Holding, während die Mercedes mit BAIC kooperiert.