Abarth-Sondermodell feiert Premiere bei der Mille Miglia

Abarth 695 Maserati Edizione ist auf 499 Einheiten limitiert

Der Ort ist genauso eindrucksvoll wie das Auto. Der Abarth 695 Maserati Edizione feierte Publikumspremiere bei der bekanntesten Oldtimer-Rallye der Welt: Auf der Piazza della Loggia im norditalienischen Brescia, mitten in den Teilnehmerautos der Mille Miglia.

Abarth-Sondermodell feiert Premiere bei der Mille MigliaAbarth 695 Maserati Edizione ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Der neue Abarth 695 Maserati Edizione ist im Gegensatz zu den meist unveräußerlichen Kostbarkeiten im Starterfeld der „1000 Meilen“ sogar zu kaufen. Allerdings weltweit nur exakt 499 Mal, mehr baut der Veredler Abarth nicht. Seit dem Relaunch von Abarth im Jahr 2007 machte Tuning-Abteilung von Fiat wiederholt mit heißen Sondermodellen wie dem Abarth 695 Tributo Ferrari auf sich aufmerksam. Der Abarth 695 Maserati Edizione ist eine exklusive Version des vom charakteristischen Rollverdeck geprägten Cabrios Abarth 500 C. Das nach dem Abarth Tuning 132 kW/ 180 PS starke Open-Air-Spaßmobil vereint in sich den Geist von Tuner-Legende Karl „Carlo“ Abarth und von Autohersteller Alfieri Maserati.

Abarth verweist auf ruhmreiche Vergangenheit

So stellt am Abarth 695 Maserati Edizione die Modellbezeichnung 695 eine Erinnerung an einen in den 1960er Jahren bei zahllosen Rennen siegreichen Tourenwagen aus der Tuning-Schmiede von Carlo Abarth dar. Die bequemen und trotzdem guten Seitenhalt vermittelnden Sportsitze weisen Bezüge aus hellbeigem Leder auf; in die integrierten Kopfstützen der Sitze für Fahrer- und Beifahrer ist die magische Startnummer 695 geprägt. Dieses Emblem ziert außerdem sowohl die Schaltkulisse mit den Wahlknöpfen des Getriebes als auch Applikationen im Armaturenbrett, die aus matt schimmerndem Carbonmaterial bestehen.

Abarth 695 Maserati Edizione kommt mit Sportgetriebe

Die Armlehnen des Fiat 500 Abarth Cabrio für die Insassen vorn sowie die hinteren Seitenverkleidungen wurden in einem speziellen Prozess hergestellt, der der Oberfläche die Erscheinung einer Beflockung verpassen. Das Lenkrad verfügt über einen schwarzen Kranz mit Intarsien aus beigem Leder. Die integrierten Schaltwippen erlauben die Bedienung des Abarth Competizione Sportgetriebes, ohne dabei die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen.