Alfa Giulietta als Fahrschulwagen

Fahrschulpaket für Alfa Romeo Giulietta ab September bestellbar sein

Die Alfa Giulietta hat nicht nur optisch das Zeug dazu, die Dominanz deutscher und japanischer Fahrschulwagen zu brechen. Auch innen weist die Alfa Romeo Giulietta sinnvolle Features auf.

Alfa Giulietta als FahrschulwagenAlfa Giulietta ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Warum die Alfa Giulietta gerade als Lehrmittel brillieren soll? Immerhin sind die ersten Kilometer als Fahrschüler sind prägend. Für immer. Jede Autofahrerin, jeder Autofahrer kommt nicht umhin, diese Momente abzuspeichern; meist als Start in das Erwachsensein. Künftig gewinnt die Angelegen¬heit an Faszination, denn mit der wohlgeformten wie temperamentvollen Alfa Romeo Giulietta dürften die ersten Stunden am Steuer noch eindringlicher in Erinnerung bleiben.

Alfa Giulietta frisch vom TÜV abgenommen

Die neue Alfa Romeo Giulietta ist ein Fahrschulwagen der beson¬deren Art. Sie hat soeben selbst eine Fahrschulprüfung bestanden: Die TÜV-Zulassung für die typische Doppelpedalerie für Lehrer und Schüler ging problemlos über die Bühne. Damit sich die Schüler voll auf den Verkehr konzen¬trieren können, ist zudem ein Head-up-Display in Vorbereitung. Es gibt die wichtigsten Informationen der Instrumente des Armaturenbretts auf der Windschutzscheibe wieder, sodass der Blick beim Fahren der Alfa Giulietta die Straße nicht mehr verlassen muss.

Dienst im Alfa Romeo Giulietta

Alfa Romeo wird Umfang und Preis des Fahrschulpaketes bereits im September vorstellen. Zeitgleich beginnt damit die Bestellbarkeit der Alfa Giulietta als Fahrschulwagen. Unausweichlicher Nebeneffekt der Alfa Romeo Giulietta als Dienstwagen: Auch die Fahrlehrer werden noch mehr Spaß an ihrem wichtigen Job haben. Als Kompaktwagen ist der Alfa Pkw auch in der Stadt nicht groß zum gefürchteten „Rückwärts Einparken“ und andererseits auch nicht zu klein, um echte Lernerfolge zu verhindern.