Alfa Romeo MiTo: Komplett neu konzipierte Einstiegsvarianten

Alfa MiTo-Basismodelle kommen mit sieben Airbags und VDC

Mit dem Alfa Romeo MiTo stieß Traditionsmarke erstmalig in die Kategorie der Citycars vor. Zug um Zug wurde dabei das Angebotsspektrum ausgebaut. Jetzt baut Alfa Romeo das Motoren- und Ausstattungsangebot um gleich drei neue Einstiegsmodelle aus.

Alfa Romeo MiTo: Komplett neu konzipierte EinstiegsvariantenDer Alfa Romeo MiTo ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Das neue Alfa Romeo MiTo 1.4 8V zum Preis von 13.950 Euro ist als Einstiegsmodell in die Welt von Alfa Romeo äußerlich kaum als solches zu identifizieren. Allen die 15-Zoll-Stahlfelgen,  vollständig durch Radkappen abgedeckt, weisen auf den 51 kW/ 70 PS starken MiTo 1.4 8V hin; allerdings wirken die Radkappen aufgrund ihres Designs wie edle Leichtmetallräder. In punkto Komfort hat der günstigste Alfa MiTo 2012 unter anderem eine Easy-Entry-Funktion für das bequemen Erreichen und Verlassen der Rückbank, einen in der Höhe verstellbaren Fahrersitz sowie vordere elektrische Fensterheber an Bord.

Auch ein neuer Alfa Romeo MiTo Diesel ist erhältlich

Bei den neuen Alfa MiTo-Modellen wurde das Thema Sicherheit wie gehabt kompromisslos angegangen: Serienmäßig werden sieben Airbags einschließlich Knieairbag auf der Fahrerseite, Tagfahrlicht und die dynamische Fahrstabilitätskontrolle VDC verbaut. Der MiTo 1.4 8V erzielt ein Spitzentempo von 160 km/h und genehmigt sich laut NEFZ durchs im Schnitt 5,8 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 134 g/km entspricht. Das neue Grundmodell gibt’s auch mit dem 62 kW/ 85 PS starken Selbstzünder 1.3 JTDM 16V Eco, die durchschnittlich 3,5 l/100 km verbraucht und 90 g CO2/km emittiert. Der Alfa Romeo MiTo Preis für den Diesel beläuft sich auf 16.950 Euro.

Mehr Austattung im Alfa MiTo 1.4 8V Junior

Der ebenfalls neue Alfa Romeo MiTo Junior ist mit einem Preis von 14.950 Euro ein wenig höher angesiedelt. Gegenüber dem neuen Einstiegsmodell ist der Alfa MiTo Junior 1.4 8V mit 58 kW/ 78 PS zusätzlich mit einer HiFi-Anlage einschließlich CD-Player, sechs Lautsprechern und Antenne, elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegeln, einer Klimaanlage sowie 15-Zoll-Alufelgen vom Typ „Junior“ mit 185/65er Reifen bestückt. Dank des serienmäßigen Start-Stopp-Systems glänzt diese 165 km/h schnelle MiTo-Version mit einem nochmals günstigeren Benzinverbrauch von 5,6 l/100 km, was einer CO2-Emission von 130 g/km gleichkommt.