Audi A1 Samurai Blue auf der Tokyo Motor Show

Audi setzt den Verkaufserlös des Unikats für einen guten Zweck ein

Bei diesem Einzelstück handelt es sich um einen Audi A1 im Look der japanischen Fußball-Nationalmannschaft. Dieser A1 ist nach Angaben von Audi wie ein Fußballer der Top-Liga
wendig und schnell.

Audi A1 Samurai Blue auf der Tokyo Motor ShowAudi A1 Samurai Blue ©Audi AG

Einen einmaligen A1 präsentiert Audi auf der Tokyo Motor Show 2011: Der in den in den Farben der japanischen Fußball-Nationalelf auftretende Audi A1 Samurai Blue ist ein Ehrerbietung an den japanischen Fußballsport. Die Einnahmen aus der späteren Veräußerung des Einzelstückes sollen zu einem Teil gespendet werden.

Audi setzt auf großes Schuhwerk

Die Hauptfarben des Audi A1 Samurai Blue sind Blau und Weiß; Das Rot der japanischen Flagge sorgt für mit Akzenten. Rot lackiert kommen auch die Leichtmetallräder in exklusiver Polygon-Gestaltung. Die Innenausstattung trägt edles Schwarz mit blauen Kontrastnähten und ebensolchen Farbakzenten an Lüftungsdüsen, Dekorapplikationen, Mittelkonsole und Fußmatten. Der durchzugsstarke Audi 1.4 TFSI-Motor mit 90 kW (122 PS) macht den A1 Samurai Blue spritzig und schnell. Das Sportfahrwerk mit 225 Millimeter breiten 18-Zoll-Felgen verhilft dem kleinen Audi-Modell zu Wendigkeit und Agilität.

Audi A1 Blue Samurai kommt als Sondermodell

Audi hat sich mit der Namensgebung des A1 durchaus etwas gedacht: „Blaue Samurai“ lautet der Spitzname der japanischen Fußball-Nationalteams. Männer wie Frauen tragen blau-weiße Trikots. Die japanischen Männer glänzen als amtierender Asien-Meister, die Damen holten auf der Bühne des Weltfußballs zurzeit noch größere Erfolge: Bei der Fußball-WM in Deutschland erkämpften sie sich in diesem Jahr den Weltmeister-Titel. 2012 soll eine limitierte Sonderedition in die Showrooms der Audi Händler rollen, deren Design dem Audi A1 Samurai Blue zugrunde liegt.