Audi A3 concept auf dem Genfer Autosalon 2011

Neuer Audi A3 mit Stufenheck – geht das gut?

Neuer Audi A3 – die attraktive Studie einer viersitzigen Stufenheck-Limousine auf Basis des zukünftigen Audi A3 beeindruckt mit 300kW (408 PS) starkem Fünfzylinder Turbomotor und quattro-Antrieb.

Audi A3 concept auf dem Genfer Autosalon 2011Audi A3 concept ©Audi AG

Dem Audi A3 concept, das der Ingolstädter Automobilhersteller auf dem 81. Internationalen Auto-Salon in Genf Anfang März 2011 präsentiert, liegt die kommende Generation des Audi A3 zugrunde. Die viersitzige Limousine klassischen Zuschnitts gibt eine Aussicht auf die zukünftige Erweiterung der A3-Reihe. Offensichtlich hat ein neuer Audi A3 mit Stufenheck nach Ansicht der Marketing-Experten das Potential, im Kompaktwagen-Segment, wo VW Jetta und Konsorten in Europa traditionell scheiterten, für volle Auto Autohäuser zu sorgen.

Neuer Audi A3 mit ebenso neuem Singleframe-Grill

Kein neuer Audi A3 ohne Singleframe-Grill: Beim Audi A3 concept ist er in den oberen Ecken angeschrägt und erinnert Kenner mit seiner sechseckigen Trapezform an die Ford F-Serie der ausgehenden 70er Jahre. Sportlich-elegante Scheinwerfer in der neuesten Evolutionsstufe der LED-Technologie flankieren den Singleframe-Grill geschmackvoll. Als charakterisierende Merkmale in der Seitenlinie fallen unter anderem die dynamische Sicke, die coupe-like flach stehende C-Säule sowie die niedrige, fließend gezeichnete Dachhaut auf.

Audi A3 concept mit übermäßiger Leistung

Das Audi A3 concept misst in der Länge 4,44 Meter und 1,84 Meter in der Breite. Diese Proportionen unterstreichen in Verbindung mit der Höhe von geringen 1,39 Meter die Dynamik der Studie ebenso wie die Leistungsdaten vom Audi-Motor: Der Fünfzylinder-Turbomotor mobilisiert satte 300 kW (408 PS). Die Kraftübertragung obliegt einer Siebengang S tronic, während der permanenten Audi quattro Allradantrieb für Traktion an allen vier Rädern sorgt. Für die Serie ist jedoch mit bodenständigeren Antrieben zu rechnen.