BMW: Neue Details zum neuen 7er

Modelle

BMW rüstet sein neues Flagschiff mit viel neuartiger Bordelektronik aus.

(via sueddeutsche.de) In der automobilen Oberklasse müssen sich die deutschen Hersteller heute schon etwas einfallen lassen, um international konkurrenzfähig zu bleiben. Die japanischen Edelmarken Lexus und Infiniti sind mit innovativen Antriebstechnologien und einem immer ausdruckskräftigeren Design vor allem in den USA starke Gegner. BMW setzt in dieser Situation ganz auf Elektronik, wie schon das Programm ConnectedDrive beweist. Für den gerade in der Entwicklung befindlichen neuen 7er sind zudem eine ganze Palette von Assistenzsystemen geplant.

Da ist zum einen das Nachtsichtsystem: Es befindet sich noch in der Entwicklungs- bzw. in der Testphase. ist aber offenbar bereits funktionstüchtig (sueddeutsche.de). Kern des Ganzen ist eine Wärmebildkamera, die auch ohne Lichtquellen Autos, Menschen und (Wild-)tiere erkennen kann. Im Gegensatz zu älteren Systemen können hier jedoch nicht nur Bilder erstellt, sondern auch selbständig analysiert werden: Mit Hilfe einer elektronischen Objekterkennungsfunktion kann das System unterscheiden, ob etwa ein Fußgänger auf der Straße oder auf dem Bürgersteig läuft. Nur wenn ersteres der Fall ist, wird ein Alarm ausgelöst. Die Bordkamera kann auch Verkehrsschilder erkennen. Da es von diesen nur eine überschaubare Anzahl gibt, konnten die entsprechenden Bildmuster gespeichert werden. Während der Fahrt untersucht die Bordelektronik dann ständig, ob ein Objekt im Sichtbereich der Bordkamera einem gespeicherten Muster (sprich Verkehrsschild) ähnelt. Wenn dem so ist, kann der Fahrer für Geschwindigkeitsüberschreitungen informiert werden. Weitere Neuigkeiten zum Siebener: Die Karosserieform scheint fertig entwickelt zu sein, jedenfalls wurden schon Erlkönige gesichtet. Dem allgemeinen Trend folgend, werden sowohl die Front- als auch die Heckscheinwerfer durch LED -Leuchten ergänzt. Wie bei früheren Überarbeitungen ist das neue Modell etwas größer als sein Vorgänger. Offizielle Vorstellung des Wagens ist für diesen Oktober, anlässlich des Pariser Salons, geplant.