BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé in passender Gesellschaft

BMW Coupé-Studie febütiert auf dem Concorso d’Eleganza Villa d’Este

Der BMW 6er mag manchem nicht edel genug sein, der BMW 7er wiederum zu viertürig. Was tun? Also präsentierten die Bayern auf dem Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2013 das BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé – leider nur als Designstudie.

BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé in passender GesellschaftBMW Pininfarina Gran Lusso Coupé ©BMW Group

Mit dem BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé greift das BMW Designteam exklusive Designthemen wie Luxus und Eleganz auf und tauscht sich dazu kreativ mit der etablierten und spezialisierten Automobilmanufaktur Pininfarina aus. „Das Reizvolle an der Zusammenarbeit mit Pininfarina ist, dass man nochmals einen anderen, ganz speziellen Blick auf Themen wie Luxus und Exklusivität bekommt. Denn vor allem für diese Themen steht Pininfarina seit jeher und beweist dabei immer wieder feines Gespür und besondere Raffinesse. In ihnen haben wir den optimalen Partner gefunden, dieses Fahrzeugkonzept Gestalt BMW Pininfarina Gran Lusso Coup annehmen zu lassen“, sagte Karim Habib, Leiter BMW Design.

BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé nach alten Idealen geprägt

Das große BMW Coupé mit V12-Antrieb geht in Sachen Design traditionelle Wege: lang, breit, flach. Front aggressiv in Fahrtrichtung geneigt, dazu ein geschmackssicher gestaltetes Fließheck – fertig ist der Mercedes CL-Konkurrent, würde BMW ihn doch nur bauen. Diese Sharknose ist für BMW seit dem 7er E23 und vor allem 6er E24  so etwas wie ein inoffizielles Markenzeichen – nur dass die beiden BMW Modelle anders als das BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé noch keine zweiteilig ausgeführten Niere mit vorderem Bereich aus matt glänzendem Aluminium besaßen. Dahinter stellt ein deckungsgleicher Part in Hochglanz-Schwarz optische Tiefe und einen ansprechenden Materialkontrast sicher.

BMW Coupé trumpft mit edelster Innenausstattung auf

Dem Innenraum des BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé verpassen feinstes Leder der Manufaktur „Foglizzo“ und über 48.000 Jahre altes Kauri-Holz ein besonderes Ambiente. In dem aufwändig hergestellten BMW Coupé-Unikat haben die BMW Group und Pininfarina für die Verwirklichung einer Idee zusammengefunden: „Das Ergebnis dieser Kooperation ist deutlich mehr als die Summe ihrer Teile“, teilte Fabio Filippini mit, Leiter Design bei Pininfarina. „Wenn zwei so traditionsreiche und erfahrene Marken gemeinsam eine Vision realisieren entsteht etwas vollkommen Neues und Spannendes. Dabei war der gegenseitige Respekt für die Identität des anderen Unternehmens zu jeder Zeit prägend für die Zusammenarbeit.“