BMW X3 sparsamer und kräftiger

Neuer Knauserdiesel im X3

Der BMW X3 hat im Zuge seiner Modellpflege nicht nur optische Retuschen, sondern auch technische Neuerungen erhalten: Im X3 feiert der neue Zweiliter-Diesel mit 140 kW/190 PS Weltpremiere.

BMW X3 sparsamer und kräftigerDer aufgefrischte BMW X3 ©BMW Group

Bereits zum Marktstart des neuen BMW X3 stehen vier Diesel- und drei Ottoaggregate mit einer Leistungsspanne von 110 kW/150 PS bis 230 kW/313 PS zur Wahl. Die hochmodernen Triebwerke mit BMW TwinPower Turbo Technologie bescheren dem X3 souveräne Fahrleistungen bei geringem Kraftstoffverbrauch und entsprechen allesamt der EU6-Abgasnorm. Zugleich steigt etwa die Leistung des X3 xDrive20d von 135 kW/184 PS auf 140 kW/190 PS, während der Spritkonsum der Automatik-Version gegenüber dem Vorgänger um 7,1 Prozent zurückgeht. Dieser beträgt nun kombiniert 5,0 bis 5,4 l/100 km, was CO2-Emissionen von 131 bis 141 g/km entspricht.

X3 unterbietet als sDrive18d die 5-Liter-Marke deutlich

Damit setzt der BMW X3 xDrive20d, in dem dieser neue Zwoliter-Selbstzünder sein weltweites Debüt gibt, sich an die Spitze seiner Klasse. Gleiches gilt für den neuen X3 sDrive18d mit 110 kW/150 PS mit klassischem Hinterradantrieb und manuellem Sechsgang-Getriebe. Diese Version vom BMW SUV verbraucht 4,7 bis 5,1 l/100 km und emittiert 124 bis 134 g CO2/km

BMW X3-Benziner nicht minder effizient

Als echter Sparfuchs erweist sich außerdem der BMW X3 xDrive28i mit 180 kW/245 PS, der sich im Schnitt 7,3 bis 7,4 l/100 km genehmigt und 169 bis 172 g CO2/km ausstößt. Ebenso führend in seiner Kategorie ist der 225 kW/306 PS leistende BMW X3 xDrive35i, der kombiniert 8,3 l/100 km konsumiert, was einem CO2-Ausstoß von 193 g/km entspricht. Alle genannten Verbrauchwerte wurden mit den optionalen Leichlaufreifen auf 17-Zoll-Alufelgen „Streamline“ Styling 306 ermittelt.