Corvette C7 Cabrio feiert auf dem Genfer Autosalon Weltpremiere

Neues Corvette Cabrio debütiert am 5. März

Die neue Corvette C7 Stingray startet durch: Nachdem im Januar auf der Detroit Motorshow (NAIAS) die Coupé-Version präsentiert wurde, gibt nun – am 5. März auf dem Genfer Automobilsalon 2013 – das neue Corvette Cabrio seine Weltpremiere.

Corvette C7 Cabrio feiert auf dem Genfer Autosalon WeltpremiereChevrolet Corvette bald auch ohne Dach ©GM Company.

Zur offenen Corvette C7 sagte Susan Docherty, President und Managing Director von Chevrolet und Cadillac Europe: „Dass die Corvette Cabrio-Version in Genf auf großer internationaler Bühne debütiert, passt gut. Denn die Corvette prägt auf der ganzen Welt das Gesicht von Chevrolet. Sie ist eine Ikone und hat auch in Märkten ihre Verehrer, in denen sie offiziell nie angeboten wurde.“

Corvette C7 weltweit beliebt

Interessengemeinschaften und Klubs von Corvette-Besitzern und -Fans sind in über 100 Ländern der Welt anzutreffen. 58 Prozent von insgesamt 1,1 Millionen Fans, die auf der offiziellen Corvette-Facebook-Website den „Gefällt mir“-Button aktiviert haben, leben außerhalb der Vereinigten Staaten. Damit dürfte sich das neue Corvette Cabrio auch einer internationalen Kundschaft erfreuen.

Das Corvette Cabrio wurde von Anfang an mitgeplant

Das Corvette Stingray Cabriolet weist die gleiche exquisite Mischung aus Technik, Design und Leistung auf wie das Corvette C7 Coupé. „Jede Corvette ist schließlich von Beginn an auch als offene Version konzipiert“, erklärte Chefingenieur Tadge Juechter. „Bei der neuen Corvette C7 ist das nicht anders: Sie ist von der Grundkonstruktion als Coupé und als Cabriolet ausgelegt, um allen Anforderungen gerecht zu werden – ob im Alltag, auf Reisen quer über den Kontinent oder bei sportlicher Fahrt über kurvenreiche Nebenstraßen.“