Dachloser Porsche 911 startet zur Open-Air-Saison 2012

Porsche 911 Cabrio debütiert mit innovativem Dachkonzept

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, verbindet den Fahrspaß im neuen 911 Carrera mit frischer Luft und stellt dem Coupé das neue Porsche 911 Cabrio zur Seite.

Dachloser Porsche 911 startet zur Open-Air-Saison 2012Porsche 911 Carrera Cabrio ©2011 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Nachdem der Porsche 911 991 kürzlich seine Weltpremiere feierte, werden im März 2012 die offenen Modelle 911 Carrera und 911 Carrera S im Design des neuen Elfers nachgereicht. Dank dem gegenüber dem Vorgänger vergrößerten Radstand, der verbreiterten Spur an der Vorderachse und der neuen elektromechanischen Servolenkung warten die neuen Porsche Cabrio-Modelle mit noch sportlicherem Handling, mehr Präzision und Agilität auf. Außerdem sind zusätzliche, modellspezifisch serienmäßige oder aufpreispflichtige, aktive Fahrassistenzsysteme erhältlich, die die Fahrdynamik noch weiter erhöhen.

Porsche 911 Cabrio-Ausführungen specken ab

Was das Porsche 911 Coupé mit der neuen Komposit-Karosserie anbahnte, führt das Cabrio mit dem komplett neu entworfenen Verdeck fort: So bleibt die charakteristische Dachkontur des 911 erstmalig vollständig erhalten; der Sportwagen gibt auch geschlossen eine gutes Bild ab. Konsequenter Leichtbau, der auch die Nutzung von Magnesium bei der Verdeckarchitektur umfasst, stellt sowohl weniger Gewicht und höhere Sportlichkeit sicher, als auch weniger Verbrauch und mehr Komfort. Auch hier gelang es den Zuffenhausenern, die neuen Porsche 911 Cabrio-Modelle merklich leichter als ihre Vorgänger zu machen.

Offener Porsche 911 991 ab 100.532 Euro

Die neuen Porsche 911 Cabrio-Modelle kommen in Deutschland am 3. März 2012 in den Handel. Die Preise für das 911 Carrera Cabrio mit 350 PS (257 kW) starten bei 100.532 Euro; das 400 PS (294 kW) starke Porsche 911 Carrera S Cabrio ist inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer ab 114.931 Euro zu bekommen.