Dacia Sandero Stepway II aufgewertet

Sandero Stepway mit mehr Ausstattung zum gleichen Preis

Der Sandero Stepway II verfügt nun schon in der Basisversion über vordere elektrische Fensterheber und eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Neu im Sandero Stepway sind die ebenso serienmäßigen Stoff-Textilleder-Sitzbezüge in Schwarz-Grau.

Dacia Sandero Stepway II aufgewertetDacia Sandero Stepway II ©Renault Deutschland AG

Beim Dacia Sandero Stepway II kommen sie ab Werk mit Instrumenten- und Lüftungsdüsen-Einfassungen in Matt-Chrom sowie Türhaltegriffen und einer Mittelkonsole in Steingrau. Die Sitze des Sandero Stepway II weisen als praktisches Feature zusätzlich seitliche Netztaschen auf. Zusätzlich zu den zeitgemäßen Metallic-Lackierungen „Flammen-Rot“, „Platin-Grau“ und „Kometen-Grau“ bieten die Dacia Händler den aktualisierten Sandero Stepway für einen noch exklusivere Optik auch im Farbton „Mahagoni-Braun“ vom Dacia Duster an

„Design-Paket Rot“ mit markantem Look

Im Sandero Stepway II gilt: Größere Auswahl, mehr Individualität: Mit dem „Design-Paket Rot“ können die Besitzer dem Innenraum ohne Aufpreis zu einem noch flotteren Ambiente verhelfen. Es umfasst Sitze und Fußmatten in Schwarz-Rot. Instrumenteneinfassungen, Mittelkonsole, Türhaltegriffe und Sicherheitsgurte tragen ebenfalls Rot. Alternativ ist für den Dacia Sandero Stepway II zur Interieurgestaltung außerdem das optionale Lederpaket mit lederbezogenem Lenkrad und Schalthebelknauf sowie Ledersitzen verfügbar.

Einstieg bereits ab 9.990 Euro möglich

Der Dacia Sandero Stepway II wird trotz der verbesserten Serienausstattung nicht teurer. In der Basisversion 1.6 MPI 85 ist das robuste Mini SUV bereits ab 9.990 Euro erhältlich. Daneben stehen der 1.6 MPI LPG 85 (10.790 Euro) und der dCi 90 (11.990 Euro) zur Wahl. Das neue Topmodell Sandero Stepway II 1.6 16V 105 eco2 kostet 10.590 Euro und verbraucht 6,9 l Superbenzin oder 9,5 l E85/ 100 km. Der CO2-Ausstoß beträgt 159 g/km, mit E85 nur 154 g/km. Das maximale Drehmoment von 148 Nm liegt bei 3.750 Umdrehungen an und erlaubt einen niedrigtourigen, entspannten Fahrstil. Der Vierzylinder schiebt das aufgefrischte Dacia SUV in 11,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist gut 171 km/h Spitze.