Das Golf Cabrio ist da

Neues Golf Cabrio 2011 seit 17. Juni bei den Händlern

Das neue Golf Cabriolet feierte am Freitag seine Markteinführung. Wie sehr das Golf Cabrio 2011 erwartet wurde, das belegen deutschlandweit mit bereits rund 2.500 Vorbestellungen.

Das Golf Cabrio ist daDas neue Golf Cabrio ©UnitedPictures

Das neue Golf Cabrio wird den Spitznamen Erdbeerkörbchen seiner Vorgänger nicht übersehenem – Grund ist der fehlende Überrollbügel. Der nun automatisch ausfahrende Überschlagsschutz, Front- und Kopf/Thorax Airbags sowie das ESP stellen aber jederzeit höchste Sicherheit an Bord des VW Golf Cabrio sicher. Als besonderes Glanzlicht des Golf 6 Cabrio erweist sich fernern das klassische Stoffverdeck, das erstmals in 9,0 Sekunden vollautomatisch einfährt: Bis Tempo 30 lässt sich das Öffnen des Daches auch während der Fahrt bewerkstelligen.

Golf Cabrio – Der Sommer kann kommen

Wer das Golf Cabrio 2011 für eine vergnügliche Freiluftsaison zu kaufen gedenkt, müsste es danach nicht einmal unbedingt bis zum nächsten Frühjahr einmotten: Ganz gleich ob offen im Sommer oder geschlossen im Winter macht das neue Golf Cabrio das ganze Jahr lang eine gute Figur. Durch den besonderen Aufbau der Stoffmütze sowie neuer Scheiben- und Türdichtungen avanciert das Cabriolet im geschlossenen Zustand zu einem der leisesten in der Klasse der offenen Kompaktwagen.

Golf Cabrio 2011 ab 23.625 Euro erhältlich

Ordern lässt sich das Golf Cabrio 2011 mit sechs unterschiedlichen Turbo-Direkteinspritzern mit Leistungen von 105 PS bis 210 PS. Umweltschonung ist dabei für Volkswagen keine Frage: Ein VW TSI Benziner und beide VW TDI Selbstzünder sind mit den energiesparenden BlueMotion Technologies lieferbar. So kommt beispielsweise der 105 PS-Dieselmotor auf einen Durchschnittsverbrauch von 4,4 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 117 g/km entspricht. Der Open Air Volkswagen ist ab 23.625 Euro verfügbar (1.2 TSI mit 77 kW).