Das neue Autonomy Programm für Fiat Modelle

Fiat Automobile für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Bereits 1994 gab es Fiat Automobile mit speziellen Umbauten für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Nun wurde für viele Fiat Modelle das neue Autonomy Programm entwickelt.

Das neue Autonomy Programm für Fiat ModelleFiat Doblo mit Rollstuhllift ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Derartige Fiat Automobile sind seit dem 1. Dezember 2010 in vier Konzepten erhältlich, die sich über von mechanische Fahrhilfen bis zu komplett umgebauten Fahrzeugen z. B. für den Personentransport erstrecken. Je nach Grad der Behinderung hält Fiat Autonomy damit für Aktivfahrer als auch jene eine Lösung bereit, die regelmäßig ein mobilitätseingeschränktes Familienmitglied im eigenen Fahrzeug mitnehmen möchten. Die mechanischen Fahrhilfen der renommierten Firma Veigel (z. B. Lenkraddrehknauf, Handgasanlage) sind für die meisten Fiat Modelle erhältlich und können wie Serienausstattung bereits im Car-Configurator berücksichtigt werden.

Viele Fiat Modelle umbaubar

Für alle Fiat Automobile und Fiat Nutzfahrzeuge stehen Individuallösungen wie Spezialsitze, elektronische Hilfssysteme wie Multicommander oder Rollstuhlverladehilfen zur Verfügung. Sie werden von der REHA Group Automotive im Nachhinein eingebaut. Die Firma PARAVAN steuert komplexe Speziallösungen bei wie z. B. Joystick-Steuerungen, mit denen auch schwerstbehinderten Personen eine individuelle Mobilität erlaubt wird. Realisierbar sind diese Maßnahmen vor allem für die größeren Fiat Modelle Fiat Doblò, Fiat Scudo Panorama und Fiat Ducato Panorama. Der Umbaupartner für das Behindertentransportwesen (BTW) AMF-Bruns schließlich stattet Fiat Doblò, Fiat Scudo Panorama und Fiat Ducato Panorama aus etwa mit Rampen-, Lift- und Sicherungssystemen aus, die im gewerblichen oder kommunalen Personentransport zum Einsatz kommen.

Fiat Automobile mit Spezialausrüstung

Fiat Autonomy spricht zum einen Personen mit eingeschränkter Mobilität an, die selbst fahren. So etwa Rollstuhlfahrer, die ihren Rollstuhl im Fahrzeug unterbringen wollen, oder Menschen mit Bewegungseinschränkung, die auf Hilfssysteme zur Steuerung und Bedienung ihres Fahrzeugs angewiesen sind. Zum anderen können die Fiat Modelle durch die Komponenten von Fiat Autonomy so umgebaut werden, dass beispielsweise behinderte Menschen auf einem Spezialsitz als Mitfahrer an Bord genommen oder Rollstühle samt Benutzer gefahrlos im Kfz fixiert werden können.
Mehr Informationen über die besonderen Fiat Automobile und eine Übersicht der Autonomy Center finden Sie unter www.fiat-autonomy.de.