Der Fiat Punto – in Italiener in Frankreich

Punto TwinAir und Multijet auf dem Autosalon Paris

Auf dem Pariser Automobilsalon präsentiert Fiat sind zwei Punto-Versionen: Den Fiat Punto TwinAir, dessen  Zweizylinder-Turbobenziner 63 kW/ 85 PS mobilisiert, und den Fiat Punto 1.3 Multijet 16V mit 62 kW/ 84 PS leistendem Multijet Turbodiesel.

Der Fiat Punto – in Italiener in FrankreichFiat Punto ©Fiat Group Automobiles Germany

Der besonders sparsame Fiat Punto 1.3 Multijet 16V wurde mit einer intelligenten Steuerung von Stromerzeugung sowie einem verbesserten Öl- und Kühlwasserkreislauf weiter optimiert. Die Leistungsaufnahme der Lichtmaschine wird elektronisch auf den Leistungsbedarf und den Ladezustand der Batterie abgestimmt. So wird der zur Gewinnung der Bordspannung abgezweigte Teil der Motorleistung und damit auch die Leistungsaufnahme der Lichtmaschine systematisch reduziert, um die volle Motorkraft dem Vortrieb widmen zu können. Auch dank der serienmäßigen Start-Stopp-Automatik verbraucht der 1.3-Liter-Turbodiesel des neuen Fiat Punto kombiniert 3,5 l/100 km und emittiert entsprechend 90 g CO2/km.

Punto TwinAir verbraucht 4,2 l/100 km

Der neue Fiat Punto ist außerdem mit dem Zweizylinder-Turbotriebwerk TwinAir in Paris zu begutachten. Ähnlich wie bereits beim Fiat 500 kommt der aufgeladene Zweizylinder mit einer eigenständigen Ausstattungslinie. Dieser mit einem Sechsgang-Getriebe versehene Fiat Punto Motor stellt die perfekte Kombination aus Umweltschutz und Fahrfreude dar. Einer Leistung von 63 kW/ 85 PS bei 5.500 Umdrehungen und einem maximalen Drehmoment von 145 Nm bei 2.000 Touren steht ein durchschnittlicher Punto-Verbrauch von 4,2 Liter pro 100 Kilometer gegenüber, was einem CO2-Ausstoß von 98 g/km entspricht.

Zweizylinder beschert dem Fiat Punto spezifiesche Ausstattung

Der Punto TwinAir wartet serienmäßig unter anderem mit besonderen 15-Zoll-Alufelgen, glänzend schwarze Außenspiegelgehäuse sowie ein exklusives Interieur mit grau-schwarzen Sportex-Stoffbezügen und einer Verkleidung des Armaturenbretts mit der dreidimensionalen Diamond-Textur. Insignien des Turbo Twins sind des Weiteren in die vorderen Kopfstützen eingestickte TwinAir-Logos sowie die Prägung dieses Emblems auf der Mittelkonsole. Gegen Aufpreis gibt’s steht für den Fiat Punto TwinAir ein schwarz lackiertes Dach. Darüber hinaus bieten die Fiat Händler den Punto in Versionen an, die sich alternativ zu Benzin auch mit Autogas (LPG) oder Erdgas (CNG) betreiben lassen.