Der neue Audi S8 auf der IAA 2011

Neuer S8 verliert V10-Triebwerk

Der neue Audi S8 kommt im Frühjahr 2012 auf den Markt und steht an der Spitze der Audi S-Modelle von – eine große, luxuriöse Limousine mit kraftvollem Antrieb. Zehn Pötte gehören jedoch der Vergangenheit an.

Der neue Audi S8 auf der IAA 2011Neuer Audi S8 ©Audi AG

Im neuen S8 mobilisiert ein 4.0 V8 TFSI immerhin 382 kW (520 PS); von 1.700 bis 5.500 Touren liegen konstant 650 Nm Drehmoment an. Entsprechend flott ist der Sprint von null auf 100 km/h in nur 4,2 Sekunden absolviert, bei 250 Sachen wird der Vorwärtsdrang elektronisch limitiert. Doch ist der klangvoll-kultivierte Biturbo-V8 kein Säufer, auf 100 km konsumiert er im Schnitt lediglich 10,2 Liter. Der 5,2 Liter-V10 Saugmotor im Vorgänger genehmigte sich im Mittel noch 13,2 Liter pro 100 km. Der Verbrauch des neuen Audi S8 wurde um fast 23 Prozent reduziert, während die Leistung um 51 kW (70 PS) zulegte.

Neue Zylinderabschaltung im Audi S8

Auch der neue S8 greift auf die geballten Technologien aus dem Modularen Effizienzbaukasten von Audi zurück, darunter das Rekuperations- und das Start-Stopp-System. Großen Anteil an der Effizienz hat die neu entwickelte „cylinder on demand“-Technologie. Sie deaktiviert im Teillastbereich vier der acht Zylinder – eine Maßnahme, die sich vor allem bei mäßigem Autobahntempo stark bemerkbar macht. Möglichen Störgeräusche und Vibrationen werden im Audi S8 nach Kräften unterbunden, zum Beispiel mit dem Active Noise Cancellation System.

S8 natürlich mit quattro-Antrieb

Im Audi S8 kombiniert die Achtstufen-tiptronic Sportlichkeit und Effizienz. Sie nutzt so oft wie möglich große Gänge mit niedrigen Drehzahlen, schaltet jedoch rasch und sanft zurück, wenn der Fahrer es wünscht. Die weitere Kraftübertragung an die Räder obliegt erwartungsgemäß dem Audi quattro-Antriebsstrang, der ein selbstsperrendes Mittendifferenzial und ein Sportdifferenzial an der Hinterachse aufweist. Die serienmäßigen Audi Felgen haben das Format 9 J x 20, die Reifen die Dimension 265/40. Gegen Aufpreis liefern die Ingolstädter fünf weitere Räder, vier davon mit 21 Zoll Durchmesser.