Der neue Jeep Compass

Jeep feiert Europadebüt auf dem Autosalon Genf

Der überarbeitete Jeep Compass bringt frischen Wind in Segment der kompakten SUV. Zudem hat Jeep auf Wunsch Versionen mit Frontrieb im Angebot.

Der neue Jeep Compass erhielt eine neue Motorhaube, frische vordere Kotflügel und eiun Frontdesign mit anderen Scheinwerfern sowie einem neuen Kühlergrill mit gediegenem Chromtrimm um die althergebrachten sieben Luftschlitze. Damit verpasste Jeep dem Compass eine ernsthafteren und kultivierte Erscheinung. Die neue Heck-Gestaltung des City-Offroaders weist einen in Wagenfarbe lackierten Spoiler und unaufdringliche Aufwertungen wie etwa die LED-Rückleuchten auf. Die Aufwertungen im Interieur des klien Bruers vom Jeep Grand Cherokee umfassen neue, weiche und gepolsterte Türverkleidungen und Mittel-Armlehnen sowie dazu das neue Jeep-Lenkrad mit eingegliederter Bedienung für Radio, Cruise Control, Freisprechanlage und weitere Funktionen. Der neue Jeep Compass wird in den beiden Ausstattungsversionen Sport und Limited vertrieben.

Jeep Compass ganz nach Wunsch zusammenstellen

Der erneuerte Jeep Compass glänzt mit soliden 4×4-Skills und einem neuen Fahrwerk. In Europa können die Kunden zwischen zwei Antriebskonfigurationen wählen. Neben zum Freedom Drive I Allradantrieb ist nun auch Frontantrieb serienmäßig für die Fahrzeuge mit 2.0-Benzinmotor und auf Wunsch für die Modelle mit 2.2 CRD-Turbodiesel erhältlich. Die Aggregate des neuen Jeep Compass wurde auf hohe Fahrleistung unter allen Wetterbedingungen sowie Kraftstoffeffizienz und Kultiviertheit getrimmt. Dabei behielt Jeep durchaus im Auge, dass der Preis auch im erschwinglichen Rahmen bleibt. Gleich drei Triebwerke stehen den Interessenten zur Verfügung. Unabhängig von der gewählten Ausstattung lassen sie sich sowohl mit Vorderradantrieb als auch mit dem permanenten, aktiven Vierradantrieb Freedom Drive I kombinieren.

Jeep setzt auf sparsame Reihenvierer

Im neuen Jeep Compass, der auf dem Genfer Autosalon 2011 seine Europapremiere feiert,  stehen folgende drei Vierzylinder-Motoren zur Wahl:

  • Compass 2.4: 125 kW (170 PS); 220 Newtonmeter; Fünfgang-Schaltgetriebe; optional stufenloses CVT-Getriebe; 8,1 Liter Benzin/ 100 km
  • Compass 2.0: 115 kW (156 PS); 190 Newtonmeter; Fünfgang-Schaltgetriebe, 7,6 Liter Benzin/ 100 km
  • Compass 2.2 CRD: 120 kW (163 PS); 320 Newtonmeter; Sechsgang-Schaltgetriebe; 6,6 Liter Diesel/ 100 km