Der neue Kia Soul gibt sein Europa-Debüt

Kia Soul 2013 auf der IAA in Frankfurt

Auf der IAA gibt der neue Kia Soul vom 12. bis zum 22. September sein Europadebüt. Die zweite Soul-Generation wird auf der IAA 2013 erstmals in der Europa-Ausführung präsentiert, die ab Anfang 2014 in die Showrooms der Kia Händler einzieht.

Der neue Kia Soul gibt sein Europa-DebütDer neue Kia Soul ©2013 Kia Motors Corp

Der neue Kia Soul greift die aufrechte, selbstbewusste Haltung des Vorgängers auf; auch die breiten Schultern, die charakteristische Fenstergrafik, die hoch postierten Heckleuchten sowie die reichliche, SUV-artige ähnliche Bodenfreiheit wurden beibehalten. Karosserieseitg fällt der neue Kia Soul 2013 etwas größer aus als sein Vorgänger. Der verlängerte Radstand und die verbreiterte Spur steigern das Raumangebot in der Kabine und das Fassungsvermögen des Gepäckraums: Alle Passagiere profitieren von mehr Bein-, Kopf- und Schulterfreiheit, das Ladevolumen legte bei Normalposition der Sitze, inklusive Ablagefach im Gepäckraumboden um vier Prozent auf 354 Liter zu.

Kia Soul 2013 umfangreich individualisierbar

Den Kunden des neuen Kia Soul bieten sich bei der Lackierung diverse Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung: Elf Karosseriefarbtöne stehen zur Verfügung, wobei das Dach durch kontrastierendes Schwarz, Weiß oder Rot akzentuiert werden kann. Die auf der IAA gezeigten Kia Modelle verfügen über ein neues Design-Paket, das den SUV-Charakter des kompakten Neulings betont – durch Klavierlack-Optik an Stoßfängern, Schwellerverkleidungen und Radläufen. Auch diese Option vom Kia Van erlaubt es dem Besitzer, seine ganz eigene Version dieses charakteristischen Crossovers zu entwerfen.

Der neue Kia Soul hat ceed-Gene

Die umfassendste technische Änderung ist beim Kia Soul 2013 der Plattform-Wechsel: Die zweite Generation baut auf einer komplett neuen Bodengruppe, die von der des aktuellen Kia ceed abgeleitet ist. So konnten einerseits die Fahreigenschaften und das Handling gegenüber dem Vorgänger wesentlich optimiert werden, andererseits wartet der neue Kia Soul mit einem äußerst ausgereiften Fahrverhalten auf. Aufgrund der überarbeiteten Radaufhängung, der 29 Prozent steiferen Karosserie sowie der umfassende Isolierung ließ sich der Geräuschpegel im Soul-Innenraum um beinahe drei Dezibel verringern.