Der neue Nissan Note demokratisiert von Hochtechnologie

Premiere des Nissan Note 2013 auf dem Genfer Autosalon

Der neue Nissan Note feiert in der Europa-Version am 5. März 2013 auf dem Genfer Automobilsalon Premiere. In die Showrooms der Nissan Händler rollt der neue Note im Herbst.

Der neue Nissan Note demokratisiert von HochtechnologieDer neue Nissan otw ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Der neue Nissan Note wurde in Großbritannien und Spanien für europäische Kunden kreiert und läuft im britischen Sunderland vom Band. Der hier verbaute Nissan Safety Shield umfasst weltweit erstmalig in einem Kleinwagen erhältliche und bisher ausschließlich erheblich teureren Modellen vorbehaltenes Sicherheitssysteme: Dazu gehören die Überwachung der toten Winkel beiderseits des Note, ein Detektor, der vor dem Verlassen der Fahrspur warnt, sowie ein System zur Erfassung sich bewegender Objekte. Alle drei Systeme basieren auf einer einzigen, am Heck des Nissan Note positionierten Kamera. Aufgrund des integrierten Wasch- und Trockenblas-Features wartet sie bei jedem Wetter mit scharfen Bildern auf.

Neuer Nissan Note mit Around View Monitor lieferbar

Die Vorteile des Safety Shields erweisen sich im Nissan Note 2013 als vielfältig: Sie senken nicht nur das Unfallrisiko, sondern informieren den Fahrer auch verlässlicher über seine direkte Umgebung. Unbeabsichtigte Rempler oder Kratzer auf engem Raum lassen sich so vermeiden – und somit auch die Kosten für den Karosseriemeister oder Lackierer. Gleichwohl legt das Gefühl von Schutz und Sicherheit zu. Der neue Note stellt zugleich das erste B-Segment-Fahrzeug mit Around View Monitor dar. Das schon für andere Nissan Modelle wie den Qashqai verfügbare System basiert auf vier rund um das Auto platzierten Mikrokameras, die eine 360-Grad-Rundumsicht auf den Monitor des Navigationsgeräts projizieren. Die Vogelperspektive erleichtert Parkvorgänge und kommt so teuren Bagatellschäden zuvor.

Nissan Note 2013 weiterhin ein günstiges Auto

Darüber hinaus wartet der Nissan Note 2013 mit der neuesten Entwicklungsstufe des Infotainmentsystems Nissan Connect auf. Ungeachtet dieser High-tech-Bestandteile ist auch der neue Note ein günstiges Auto geblieben. Zu den geringen Unterhaltskosten leisten sparsame Motoren und Getriebe, eine gewichtsoptimierte Bodengruppe und eine exzellente Aerodynamik bei. Geraldine Ingham, Chief Marketing Manager, Nissan Europa, teilte mit: „Der neue Note übernimmt eine zentrale Rolle in unserer Modellpalette. Er vereint smartes Design mit Technologien, die zuvor noch nie im B-Segment zum Einsatz kamen. Erstmals macht Nissan Premium-Technologien zugänglich und bezahlbar.“ Die Nissan Note Preise und Spezifikationen werden pünktlich zum Marktstart bekannt gegeben.