Der neue Opel Insignia kann komfortabel oder sportlich

Im Insignia wählt der Fahrer die Fahrwerksabstimmung

Bei aller Konzentration auf die Kraftstoffeffizienz nimmt der neue Opel Insignia keinerlei Kompromisse in Sachen Komfort in Kauf. Denn auch auf Chassis-Seite weiß das Opel-Flaggschiff zu glänzen.

Der neue Opel Insignia kann komfortabel oder sportlichDer neue Opel Insignia ©GM Company.

Wurde der Opel Insignia bislang schon für Fahrkomfort, Handling und Straßenlage hochgelobt, spielt die Neuauflage des Mittelklasse-Modells nochmals eine Liga höher. Beim Fahrwerk optimierten die Opel-Ingenieure Stoßdämpfer, Stabilisatoren und Lenkung gründlich, was vor allem dem Geräusch- und Vibrationsverhalten förderlich ist und den Komfort weiter steigert. So weist der Insignia unter anderem neue Dämpfer und so genannte Rebound-Federn auf; außerdem wurden in der Achsarchitektur zur Verbesserung des Fahrkomforts vollständig neue Querlenker und Trägergehäuse montiert sowie der Durchmesser der Stabilisatoren an Front und Heck verändert.

Drei Fahrmodi im Opel Insignia

Im neuen Insignia findet freilich kommt auch das FlexRide-Premium-Fahrwerk mit in Echtzeit reagierender, adaptiver Fahrstilerkennung Verwendung. Die innovative Aufhängung vernetzt alle fahrdynamischen Systeme und verfügt über eine elektronische Dämpferregelung sowie tempoabhängige Servolenkung. Der Fahrer kann sich zwischen drei Fahrmodi entscheiden: Die Standard-Einstellung verpasst dem Opel Insignia 2013 ausgewogenen Fahrkomfort, während den Tour-Modus eine noch sanftere, äußerst komfortbetonte Charakteristik prägen. Nach Drücken der Sport-Taste reagieren Insignia Sports Tourer und Limousine entsprechend kerniger und bieten ein direkteres, sportlicheres Fahrgefühl.

„Insignia erfüllt alle Kundenwünsche“

Der neue Opel Insignia hält das bereit, was unsere Kunden von einem repräsentativen Mittelklassewagen erwarten dürfen: moderne, durchzugsstarke Motoren mit viel Power, die aber zugleich vorbildlich sparsam im Verbrauch sind und im Zusammenspiel mit unserem Premium-Fahrwerk ein Fahrgefühl vermitteln, das von samtweich bis sportlich-kernig reicht“, erklärte Michael F. Ableson abschließend, Vice President GME Engineering & Member of the Board, Adam Opel AG.