Der neue Toyota Yaris Hybrid spart gehörig an der Tankstelle

Yaris Hybrid-Version gesellt sich zu Benziner und Diesel

Der neue Toyota Yaris Hybrid ist der einzige Vollhybrid im Kleinwagen-Segment und empfiehlt sich als ideales Stadtauto. Die dritte Antriebsvariante der Modellreihe macht die Toyota Vollhybrid-Technologie für jedermann erschwinglich.

Der neue Toyota Yaris Hybrid spart gehörig an der TankstelleDer neue Toyota Yaris Hybrid ©Toyota Deutschland Gmbh

Mit der Einführung des Yaris Hybrid in der Kleinwagen-Kategorie führt Toyota die Vollhybrid-Technologie in die volumenstärkste Fahrzeugklasse des europäischen Automarktes ein. Das neue Flaggschiff der Yaris-Baureihe ist damit bisher ohne Konkurrenz und erlaubt es einem größeren Kundenkreis, sich für diese fortschrittliche und höchst wirtschaftliche Antriebstechnik zu entscheiden. Der Toyota Yaris stellt das einzige Modell im Kleinwagen-Segment dar, welches mit drei Antriebsarten als Benziner, Diesel und Hybrid verfügbar ist. Toyota geht davon aus, dass etwa 20 Prozent der europäischen Yaris Kunden für die Hybrid-Variante votieren werden.

Toyota Yaris Hybrid fährt auch rein elektrisch

Den Toyota Hybrid Synergy Drive stimmten die Ingenieure auf das effiziente Packaging des Yaris ab. Ohne Einbußen bei Systemeigenschaften und Leistungsfähigkeit zu bewirken, baut der Antriebsstrang enorm kompakt und beeinträchtigt damit weder Platzangebot noch Ladevolumen. Neben dem neu entworfenen Benzinmotor mit 1,5 Litern Hubraum ließen sich die Hybrid-Komponenten Getriebeeinheit, Inverter, Hybridbatterie und Elektromotor, deutlich leichter und kompakter gestalten. Letztere beiden erlauben dem Fahrer vom Toyota Yaris Hybrid schließlich, immer wieder Etappen der Fahrstrecke rein elektrisch und somit lokal emissionslos zu bewältigen.

Yaris Hybrid verbraucht im Schnitt 3,5 l/100 km

Denn interne Tests mit dem Toyota Yaris Hybrid haben ergeben, dass der Benzinmotor im Stadtverkehr oft ausgeschaltet bleiben kann, was die Einspareffekte weiterhin erhöht. Aufgrund dessen hat das Hybridauto in punkto Effizienz und Emissionen eine Führungsrolle in der Kleinwagen-Klasse übernommen. Mit einem Durchschnittskonsum von 3,5 l/100 km und einem CO2-Ausstoß von entsprechend geringen 79 g/km ist der Yaris Hybrid das sauberste Fahrzeug mit Verbrennungsmotor auf dem deutschen Markt. Innerorts glänzt das neue Toyota Hybrid-Modell mit einem bisher unerreichten Durchschnittsverbrauch von nur 3,1 l/100 km. Damit eigent er sich bestens für den urbane Einsatz, selbst wenn die Benzinpreise weiter steigen.