Der neue Volvo XC90 macht Einparken einfach

Mit dem XC90 automatisch in Parkbuchten und parallele Parklücken parken

Einparkmanöver und das Rangieren auf engem Raum sind mit dem neuen Volvo XC90 so unkompliziert wie noch nie. Zu verdanken ist dies innovativen Features wie dem weiterentwickelten, intelligenten Einpark-Assistenten und der Rundumsicht-Kamera. 

Der neue Volvo XC90 macht Einparken einfach©Volvo Car Germany GmbH

Den Volvo XC90 rangiert der weiterentwickelte intelligente Einpark-Assistent parkt rückwärts selbstständig sowohl in Parkbuchten als auch in parallel zur Fahrbahn liegende Parklücken. Das System übernimmt dazu die Lenkung, während der Fahrer Schaltung und Gaspedal bedient. Zwölf Ultraschallsensoren rund um das neuste der Volvo Modelle sorgen für die dazu nötigen Informationen. Aktiviert der Fahrer den Einpark-Assistenten in einer parallelen Einparksituation, suchen die Sensoren seitlich nach einer ausreichenden Fläche. Eine parallele Parklücke muss 1,2 Mal länger, eine Parkbucht einen Meter breiter sein als das Volvo SUV. Wurde ein passender Parkplatz festgestellt, wird akustisch und optisch darauf hingewiesen. Die Instrumentenanzeige weist den XC90-Fahrer dann Schritt für Schritt durch das Parkprozedere.   

Den XC90 aus der Vogelperspektive sehen

Der neue Volvo XC90 trumpft außerdem mit einer 360-Grad-Rundumsicht auf, die einen Blick aus der Vogelperspektive auf das SUV und auf dessen direkte Umgebung erlaubt. Das  Systems basiert auf vier Kameras mit Fischaugenlinsen, die sich in der Frontpartie, den Außenspiegeln und oberhalb des hinteren Kennzeichens befinden. Weiterhin lässt sich so die Umgebung des XC90 von vorn, von hinten und von der Seite anzeigen. „Die 360-Grad-Rundumsicht ist vor allem dann nützlich, wenn das direkte Sichtfeld des Fahrers eingeschränkt ist, etwa beim Verlassen einer engen Ausfahrt mit Hindernissen zu beiden Seiten, oder wenn man sich rückwärts einem Anhänger oder Wohnwagen nähert“, erklärt Peter Mertens, Senior Vice President Research and Development bei der Volvo Car Group.

Mit dem Volvo XC90 sicher ausparken

Im XC90 steigert die Sicht aus der Vogelperspektive auch die Sicherheit, wie Mertens hinzufügt: „Auch beim Einparken ist die 360-Grad-Rundumsicht äußerst hilfreich, zum Beispiel wenn man sich davon überzeugen will, dass man auf allen Seiten innerhalb der Parkplatzbegrenzung steht.“ Zu den pfiffigen Techniklösungen im neuen Volvo XC90 gehört in diesem Zusammenhang auch das Cross Traffic Alert System. Es überwacht beim Ausparken den Querverkehr hinter dem Wagen. Erfasst werden Fahrzeuge in einem Umkreis von bis zu 30 Metern, auch Fußgänger und Radfahrer werden detektiert. Bei drohender Gefahr setzt das System eine akustische und optische Warnung ab.