Die Motoren des Ford Transit Connect

Der Transit Connect geht kraftvoll und sparsam zur Sache

Neben anständigen Transporter-Eigenschaften glänzt der neuen Ford Transit Connect auch beim Verbrauch. So geht Ford von einer Verbesserung um 30 Prozent gegenüber dem noch aktuellen Modell aus – dies stellt neue Bestwerte in Sachen Spritverbrauch und CO2-Emissionen dar.

Die Motoren des Ford Transit ConnectFord Transit Connect ©Ford Media

Das Motorenangebot des Ford Transit Connect umfasst den 1,6 Liter-TDCi-Turbodiesel in vier Leistungsstufen. Der Basisdiesel vom Transit Connect mobilisiert 55 kW/ 75 PS und 220 Nm Drehmoment. Er verbraucht kombiniert 4,8 l/100 km und stößt 124 gCO2/km aus. Eine Stufe darüber rangiert der Ford Transporter mit 70 kW/ 95 PS und 230 Nm. Beide Ford Nutzfahrzeuge kommen mit Fünfgang-Handschaltung und optionalem Start-Stopp-System. Spitzenselbstzünder ist der Ford 1.6 TDCi mit 85 kW/ 115 PS, dessen 270 Nm Drehmoment über ein Sechsgang-Getriebe verwaltet werden.

Der Ford Transit Connect ECOnetic

Noch sparsamer geht s im Transit Connect ECOnetic mit 70 kW/ 95 PS und 230 Nm zu. Der Ford Lieferwagen in der ECOnetic-Variante wartet mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe und serienmäßigem Start-Stopp-System auf: Dies resultiert in einem kombinierten Dieselverbrauch von 4,0 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 105 g/km entspricht. Aufgrund seiner Sparsamkeit kann der Ford Transit Connect ECOnetic bei einer Nutzungsdauer von vier Jahren bis zu 1.750 Euro an Kosten einsparen.

Die Benziner-Versionen des Transit Connect

Alternativ ist der Ford Transit Connect auch mit zwei Benzin-Direkteinspritzern zu haben: Der Ford 1.0 EcoBoost-Dreizylinder glänzt mit 74 kW/ 100 PS und strammen 170 Nm Drehmoment. Die Ford Händler bieten ihn  ausschließlich mit Sechsgang-Getriebe und serienmäßigem mit Start-Stopp-System an. Mit einem Verbrauch von 5,6 l/100 km und CO2-Emissionen von 129 g/km fährt der Ford Kleintransporter die aktuell besten Werte für Fahrzeuge mit Ottomotoren in diesem Segment ein. Vor allem für Privatkunden dürfte der 1,6-Liter-EcoBoost-Vierzylinder mit 110 kW/ 150 PS sein, der seine 240 Nm per Sechsstufen-Automatik an die Vorderräder leitet.