Die neue BMW M3 Limousine

BMW verpasst dem M3 wieder einen Sechszylinder

Mit der neuen M3 Limousine stellt die BMW M GmbH die neue Generation des Hochleistungssportwagens vor – und setzt die Philosophie von BMW M auch in der fünften M3 Generation kompromisslos um.

Die neue BMW M3 LimousineDie neue BMW M3 Limousine ©BMW Group

Der neue BMW M3 ist als Topmodell der BMW 3er-Reihe ausschließlich als Limousine verfügbar – Coupé und Cabrio heißen ja neuerdings 4er beziehungsweise M4. Die Änderungen in der Namensgebung wirken sich jedoch in keiner Weise auf die Sportlichkeit aus, wie Dr. Friedrich Nitschke, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH, mitteilte: „Seit vier Modellgenerationen vereint der BMW M3 Motorsportgene und uneingeschränkte Alltagstauglichkeit in einem hochemotionalen Gesamtkonzept. Die BMW M3 Limousine setzt diesen Grundgedanken konsequent fort. Der Motor ist das Herz eines jeden BMW M Modells: Der neue Sechszylinder-Turbomotor vereint die Vorzüge des hochdrehenden Saugmotors mit den Stärken der Turbotechnologie.“

BMW M3 direkt renntauglich

Das konsequente Leichtbau-Konzept des M3 bewirkt eine Gewichtsreduzierung von rund 80 Kilogramm gegenüber dem Vorgänger. Der BMW M3 bringt Rennsport-Technologie auf die Straße. Tausende von Runden auf der legendären Nürburgring Nordschleife – der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt – stellen die Reifeprüfung dar. Akribische und leidenschaftliche Entwicklungsarbeit machen die BMW M3 Limousine zu einem Hochleistungssportwagen, der in punkto Gesamtkonzept, Präzision und Agilität neue Maßstäbe setzt“, so Nitschke weiter. Der neue M3 wurde aber nicht nur auf der Piste abgestimmt, sondern mit speziell ausgelegtem Kühlsystem, das Motor, Turbolader und Getriebe thermisch stets bei Laune hält, auch für Einsätze auf der Rennstrecke konzipiert.

Mehr Power für den M3 

Die neue BMW M3 Limousine hat den hochtourigen 4,0-l-V8-Sauger des Vorgängers in Rente geschickt. Stattdessen sorgt ein von Grund auf neu entwickelter, drehfreudiger 3,0-l-R6 mit M TwinPower Turbo Technologie und 431 PS für Fahrspaß. Das maximale, über einen breiten Drehzahlbereich anliegende Drehmoment von 550 Nm toppt den Drehmoment-Höchstwert des vorigen BMW M3 um beinahe 40 Prozent. Der Spritverbrauch des neuen M3 geht um rund 25 Prozent auf 8,3 bis 8,8 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 194 bis 204 g/km entspricht. Den Spurt von 0 auf 100 km/h bewältigt der BMW Sportwagen mit dem optionalem Siebengang M Doppelkupplungsgetriebe in 4,1 Sekunden; mit der serienmäßigen Sechsgang-Handschaltung benötigt die M3 Limousine zwei Zehntel länger.