Elektrotransporter-Studie VW e-load up!

VW Transporter im Rahmen der e-Mobilitätswochen präsentiert

Die Spezialisten von Volkswagen Nutzfahrzeuge finden, dass in den Großstädten dieser Welt ein Schwarm intelligenter, Kleintransporter den Lieferverkehr perfekt ergänzen könnte. Das Ergebnis ihrer Überlegungen heißt load up!

Elektrotransporter-Studie VW e-load up!VW e-load up! ©Volkswagen AG

Die Rücksitzbank musste im VW e-load up! zugunsten reichlich Pizza und Paketen weichen. So ließ sich ein von der Heckklappe bis zur Sicherheitstrennwand ebener Ladeboden einbauen. Das Ladevolumen des load up! nahm im Vergleich zum Serein-VW up! von 951 auf über 1.400 Liter zu. Der gegenüber dem Pkw um 15 mm höhergelegte VW Transporter wiegt 1.164 kg und kann eine Gesamtnutzlast von 306 kg schultern.

Weckt der VW Transporter das Kundeninteresse?

Da der VW load up! auf seinem Pkw-Bruder basiert, sind auch alle VW up!-Antriebe denkbar, ob der Kunde nun Benzin, Erdgas oder Strom als Kraftstoff wünscht. Anlässlich der e-Mobilitätswochen von Volkswagen wird nun der VW e-load up! vorgestellt: Volkswagen Nutzfahrzeuge geht davon aus, dass gerade die gewerblichen Interessenten durch bereits vorhandene Service-Infrastrukturen eine gute Grunde zur effizienten Nutzung rein elektrisch betriebener Lieferwagen haben.

Der VW e-load up! fährt bis zu 160 km weit

Den kleinsten aller VW Transporter treibt ein beinahe geräschuloser Elektromotor mit 60 kW/82 PS Spitzen- und 40 kW/55 PS Dauerleistung an. So summt er in 12,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und macht 130 Sachen Spitze. Die Lithium-Ionen-Batterie residiert im Unterboden und hat 18,7 kWh Speicherkapazität. Mit einer Ladung beträgt sie Reichweite gemäß NEFZ dank das geringen Fahrzeuggewichts bis zu 160 Kilometer. Noch ist der VW e-load up! nur ein Concept Car. Bei entsprechender Kundenresonanz wäre eine Umsetzung aber möglich.