Facelift für den Chevrolet Camaro 2014

Camaro Preis startet weiterhin bei 39.990 Euro

Der für das Modelljahr 2014 umfangreich überarbeitete Camaro rollt Ende 2013 in die Showrooms der europäischen Chevrolet Händler. Die Preise beginnen bei 39.990 Euro, mit ersten Auslieferungen an Kunden in Deutschland ist Anfang nächsten Jahres zu rechnen.

Facelift für den Chevrolet Camaro 2014Der neue Chevrolet Captiva ©GM Company.

Der aufgefrischte Chevrolet Camaro zeigt sich mit der umfassendsten Modellpflege seit Lancierung der fünften Modellgeneration im Jahr 2006. Sein weiterentwickeltes Karosseriedesign mit optimierter Aerodynamik gewährleistet dabei eine effizientere Kühlung und sorgt gleichzeitig für mehr Fahrstabilität bei hohem Tempo. „Der neue Camaro ist eine der Ikonen der Chevrolet-Modellpalette“, erklärte Steffen Raschig, Geschäftsführer von Chevrolet Deutschland. „Seit seiner Wiedereinführung auf dem deutschen Markt im Jahr 2010, ist die Nachfrage nach diesem echten Sportwagen mit typisch amerikanischen Charakter ungebrochen hoch, das 2014er Modell wird diese Erfolgsgeschichte fortschreiben.“

Camaro Cabrio und Coupé flacher und fahrdynamischer

Chevrolet Camaro Cabrio und Coupé kommen jetzt noch moderner daher. Der untere Frontgrill des Muscle Cars ist nun niedriger und breiter, der obere Grillbereich schmaler. Entlüftungsöffnungen in der Motorhaube fördern eine gesunde Motorthermik und senken gleichzeitig den aerodynamischen Auftrieb vom Vorderwagen. Das modifizierte Heck mit skulptural geformtem Kofferraumdeckel, horizontalen Rückleuchten und Heckdiffusor runden das Facelift ab. In Verbindung mit dem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe mobilisiert der 6,2-Liter-V8 weiterhin 318 kW/ 432 PS, während der Camaro mit Sechsstufen-Automatik und sequenziellem Handschaltmodus ebenso unverändert 298 kW/ 405 PS leistet.

Chevrolet Camaro 2014 mit neuen Ausstattungsfeatures

Im Camaro gehört die vernetzte Chevrolet MyLink-Technologie mit Sieben-Zoll-Touchscreen, Rückfahrkamera und Spracherkennungssystem künftig in allen Ausführungen zum Serienumfang. Ein Navigationssystem mit Kartenmaterial von Europa gibt’s als Zusatzausstattung verfügbar. Zusammen mit einem neuen Farb-Headup-Display hilft MyLink dem Piloten des US Cars wirkungsvoll dabei, sich ganz dem Fahren zu widmen – mit den Augen auf der Straße und den Händen am Lenkrad. Das Chevrolet Camaro Coupé kann darüber hinaus gegen Aufpreis mit elektrisch verstellbaren Recaro-Sportledersitzen geordert werden.