Facelift-Version des Kia Sorento reichhaltig ausgestattet

Sorento rollt auf bis zu 19 Zoll großen Felgen zum Kunden

Nur wenige Wochen nach ihrem Europadebüt zieht die Facelift-Version des Kia Sorento zurzeit in die Showrooms der deutschen Kia Vertragshändler.

Facelift-Version des Kia Sorento reichhaltig ausgestattetDer aufgefrischte Kia Sorento ©2012 Kia Motors Corp.

Die neue Auftritt des Kia Sorento mit aktualisiertem Front- und Heckdesign sowie mehr Komponenten in Wagenfarbe hebt den „inneren“ Wandel vom überarbeiteten Kia SUV hervor – die stabilere Architektur, die Upgrades in Technik und Ausstattung sowie die Premium-Qualität. Durch aerodynamischen Feinabstimmung sank ferner der Luftwiderstand von cW 0,38 des Vorgänger auf nunmehr 0,34. Dem Interieur verliehen die Designer eine luxuriösere Atmosphäre. Neuartig sind neben mehr Soft-Touch-Oberflächen und mattverchromten Applikationen auch die veränderten Konsolen und die neuen LCD-Armatureneinheit. Zudem gibt’s für die Fondpassagiere mehr Beinfreiheit, während sich die Kofferraumkapazität des fünfsitzigen Sorento von 660 auf bis zu 1675 Liter vergrößern lässt.

Aufgefrischter Kia Sorento bietet umfassende Basisausstattung

Schon die Basisversion Sorento Attract wartet nach der Modellpflege unter anderem mit Klimaanlage, Audiosystem, beheiz- und elektrische verstellbaren Außenspiegeln, Zentralverriegelung samt Funkfernbedienung, in der Höhe justierbarem Fahrersitz, LED-Tagfahrlicht und 17-Zoll-Alufelgen auf. Die Version Edition 7 kommt zudem etwa mit Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Multifunktions-Lederlenkrad, Bluetooth-Freisprechanlage, Temporegelung, hinteren Parksensoren, vorderer Sitzheizung, Dachreling, statischem Abbiegelicht, Nebelscheinwerfern sowie und elektrisch einklappbaren Außenspiegeln. Zum Serienumfang des Kia Sorento Vision zählen zusätzlich gehören ein elektrisch verstellbarer Fahrersitz, ein Soundsystem mit 4,3-Zoll-TFT-Monitor und Rückfahrkamera, Regensensor, selbstabblendender Innenrückspiegel, Solarglas-Scheiben vorn, abgedunkelte Heck- und Seitenscheiben, vorn illuminierte Einstiegsleisten aus Aluminium und Ambientelicht.

Sorento-Topversion verwöhnt mit höchstem Komfort

Das Topmodell Kia Sorento Spirit punktet serienmäßig mit hier 2-DIN-Kartennavigation, Smart-Key und Startknopf, 7-Zoll-Aktiv-Matrix-Display, schwarzen Teilledersitzen, vorderer Sitzventilation und Aluminium-Sportpedalen. Zusätzlich kommt das Kia Modell mit externe Endstufe samt Subwoofer, 18-Zoll-Alufelgen, Xenon-Scheinwerfern und dem Intelligenten Parkassistenten SPAS. Gegen Aufpreis gibt’s bei Kia Händler polierte 19-Zoll-Felgen aus Leichtmetall, ein neues Panorama-Glasdach ohne Mittelstrebe mit elektrischem Rollo, braune oder beige Teilledersitze, eine Lenkradheizung, Memoryfunktion für den elektrischen Fahrersitz, einen elektrisch verstellbaren Beifahrersitz, Fond-Sitzheizung, Niveauregulierung für die Hinterachse sowie adaptives Kurvenlicht.