Fahrwerksupgrades am Audi A8

Die A8-Motoren bieten mehr Leistung bei höherer Effizienz

Am sportlichen Charakter der Audi Limousine ist das aufwendige Fahrwerk maßgeblich beteiligt. Das System Audi drive select, das die Arbeitsweise verschiedener Komponenten variiert, ist Serie; es steuert auch die adaptive air suspension samt adaptiver Dämpfung.

Fahrwerksupgrades am Audi A8Der neue Audi A8 ©Audi AG

Optional ist die Luftfederung des Audi A8 in sportlicher Auslegung verfügbar. Die Servolenkung nutzt einen effizienten elektromechanischen Antrieb; alternativ steht die Dynamiklenkung zur Verfügung, die ihre Übersetzung mit der gefahrenen Geschwindigkeit variiert. Für die A8 V8-Motorisierungen und den Audi A8 L W12 quattro gibt es auf Wunsch Bremsscheiben aus Kohlefaser-Keramik. Gegen Aufpreis fährt der neue Audi A8 auf Aluminium-Technologierädern der Dimension 9 J x 20. Als Basis dienen geschmiedete Trägerräder, die durch ein spezielles Verfahren mit einem Zehnspeichen-Kranz aus hochfestem Kunststoff zusammengefügt werden.

Audi A8 2013 mit mehr Leistung

Dazu passend legte auch die Motorleistung zu: Neben den Unveränderten S8-, W12- und Hybridversionen bieten die deutschen Audi Händler den A8 mit vier erstarkten Motoren an, je zwei Otto- und zwei Dieseltriebwerke. Dies sind der Kompressor-geladene 3.0 TFSI mit 228 kW/ 310 PS, der 320 kW/ 435 PS starke V8-Biturbo im Audi 4.0 TFSI, der extrem wirtschaftliche 3.0 TDI clean diesel mit 190 kW/ 258 PS und der äußerst drehmomentstarke Audi 4.2 TDI A8 clean diesel, der 283 kW/ 385 PS und 850 Nm mobilisiert.

A8 auch mit Sperrdifferential verfügbar

Im neuen A8 tat sich in Sachen Kraftübertragung derweil nichts – warum auch, das einzige Getriebe, die Achtstufen-tiptronic, schaltet schnell und weich, sodass hier kein Handlungsbedarf vorlag. Das elektronisch geregelte Automatikgetriebe arbeitet mit dem permanenten Audi quattro Allradantrieb zusammen. Gegen Aufpreis gibt’s für das Audi-Flaggschiff ein Sportdifferenzial an der Hinterachse, das die Kräfte je nach Bedarf zwischen den Rädern verteilt. Bei den kraftvollen Audi S8 und Audi A8 4.2 TDI clean diesel quattro gehört es zum Standardumfang.