Fertigung des neuen Skoda Octavia Combi angelaufen

Octavia Combi läuft in Mladá Boleslav vom Band

Im Werk Mladá Boleslav ist heute die Serienproduktion des Skoda Octavia Combi angelaufen. Nur wenige Wochen nach der Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon liefen die ersten Serienexemplare des neuen Skoda Modells im Stammwerk der Tschechen vom Band.

Fertigung des neuen Skoda Octavia Combi angelaufenMontage des Skoda Octavia Combi ©Škoda Auto Deutschland GmbH

„Der Skoda Octavia Combi war im Jahr 2012 der meistverkaufte Kombi in Europa“, erklärte der Skoda Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. „Die neue Generation bringt alles mit, um diesen Erfolg in den kommenden Jahren fortzuschreiben. Der neue Octavia Combi bietet noch mehr Auto, noch mehr Platz und noch mehr ‚Simply Clever’ Lösungen – kurz: mehr Skoda.“ Für die Produktion des neuen Skoda Octavia Combi wurden die Kapazitäten in Mladá Boleslav umfassend ausgebaut und modernisiert. Für die Montage von Octavia Limousine, Octavia Combi und Rapid hat die tschechische VW-Tochter die Kapazität der Fertigungslinie etappenweise von 800 auf 1.200 Fahrzeuge pro Tag ausgebaut.

Octavia Combi hält die Skoda-Mannschaft auf Trab

„Wir stemmen den dritten großen Produktionsanlauf innerhalb weniger Monate“, teilte Michael Oeljeklaus mit, Skoda Vorstand Produktion und Logistik. „Kompliment an die ganze Mannschaft aus Produktion, Planung, Werkzeugbau und Logistik, die diese Herausforderung mit großer Kompetenz und Leidenschaft meistert“. Anlässlich der Produktionsvorbereitungen für Skoda Octavia Combi und Limousine sowie den Rapid nahm das Stammwerk unter anderem einen neuen Karosseriebau und eine vollautomatische Innenraumlackierung in Betrieb.

Skoda Octavia Combi ab Mai im Handel

Seit Ende Februar ist eine neue hochmoderne Pressenstraße im Einsatz. Allein in diese Maßnahme schlug mit 66 Millionen Euro zu Buche. Aktuell eröffnet Skoda außerdem ein neues Logistiklager, das die Teileversorgung der Fahrzeug- und Motoren-Fertigung schneller, flexibler und wirtschaftlicher als bislang sicherstellt. Im Mai rollt der neue Octavia Combi in die Showrooms der europäischen Skoda Händler. „Wir investieren massiv in unsere Produktion. Wie wichtig dabei unsere Heimatbasis ist, zeigt, dass wir zwei von drei Autos weltweit in Europa produzieren“, schloss Vahland ab.