Fiat 500 sieht rot

Fiat Kleinwagen in Rennsportfarbe „Rosso Corsa“

Das neue Sondermodell des Fiat 500 ziert eine spezielle, rote Pastelllackierung. Zudem ist der Fiat-Kleinwagen für den deutschen Markt nur in  limitierter Stückzahl erhältlich.

Fiat 500 sieht rotFiat 500 Rosso Corsa ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Fiat wirft eine limitierte Serie des Fiat 500 in der traditionellen Farbe italienischer Rennsportfahrzeuge auf den Automarkt. Der wird exklusiv nur 250 Mal in die deutschen Autohäuser ausgeliefert. Neben der speziellen Pastelllackierung zeichnet sich das Sammlerstück durch Bi-Xenon-Scheinwerfer und ein Chromemblem mit dem „Rosso Corsa“-Schriftzug auf der Heckklappe aus. Unter den 16-Zoll-Felgen aus Leichtmetall trägt der Fiat-Kleinwagen rot lackierte Bremssättel.

Fiat 500 Limited Edition „Rosso Corsa“ glänzt mit Frau-Leder

Seinen Fahrgäste verwöhnt der Fiat 500 Limited Edition „Rosso Corsa“ mit der Innenausstattung in hochwertigem Leder aus der Manufaktur Poltrona Frau und dem HiFi-System „Interscope“. Der Fahrer vermag es, durch Schwenken eines auf die Karosseriefarbe abgestimmten Schlüsselcovers begehrliche Blicke auf sich zu ziehen. Damit auch keiner der Insassen die Exklusivität von diesem besonderen Fiat-Kleinwagen vergisst, weist jener im Innenraum eine hochwertige Aluminiumplakette mit der jeweiligen Produktionsnummer auf.

Fiat Kleinwagen mit 100 PS und 182 km/h Spitze

Die Rennsport Farbe „Rosso Corsa“ färbt bei gleichnamigem Fiat 500-Sondermodell auch direkt auf die Motorleistung ab: Der 1.4-Liter Motor vom Fiat Kleinwagen leistet beachtliche 74 kW (100 PS), was für eine Höchstgeschwindigkeit von 182 km/h genügt. Der durchschnittliche Benzinverbrauch liegt je nach Version und Ausstattung zwischen 5,6 und 6,1 Litern pro 100 km. An der Tankstelle wie im Autohaus kostet das flotte Sondermodell Fiat 500 Limited Edition „Rosso Corsa“ kein Vermögen – der Autohändler ruft 19.500 Euro auf.