Fiat 500L wird auf dem Genfer Autosalon 2012 präsentiert

Neues Mitglied der erfolgreichen Fiat 500 Familie

Fiat zeigt die ersten offiziellen Fotos des neuen Fiat 500L, der auf dem Autosalon in Genf  seine Weltpremiere feiern wird. Der europäische Marktstart des im serbischen Fiat Werk Kragujevac gefertigten Fiat 500L ist für das letzte Quartal 2012 beabsichtigt.

Fiat 500L wird auf dem Genfer Autosalon 2012 präsentiertDer neue Fiat 500L ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Der Fiat 500L, dessen Suffix L für das englische „large“ – also groß oder lang – steht, ist der jüngste Zuwachs der populären Fiat 500 Modellreihe. Der 500L folgt auf den Abarth 500 wie auch auf das Cabrio 500C und führt damit eine Markenstrategie fort, die die unterschiedlichsten Kundenwünsche erfüllen will. Hierzu sollen auch die beiden verfügbaren Benzinmotoren (TwinAir und 1.4 l) wie auch der Turbodiesel 1.3 MultiJet II beitragen: Sie bescheren dem neuen Fiat 500-Modell niedrigste Verbrauchswerte und repräsentieren modernste Technologie der Fiat Group.

Fiat 500 L sparsam und geräumig

Mit dem Fiat 500L liegt eine gestreckte Version des Fiat 500 vor. Der legte zusammen mit den Bedürfnissen seiner Kunden zu, um deren Erfordernissen und Erwartungen weiterhin erfüllen zu können. Mit dem Platzangebot eines MPV und der Übersichtlichkeit und Effizienz eines Kleinwagens verbindet der neue Fiat 500L das Beste aus unterschiedlichen Segmenten. Mit dieser Kombination charakteristischer Kennzeichen verschiedener Fahrzeugarten schafft Fiat eine attraktive Alternative zu den Vertretern der traditionellen Segmente B und C.

Der Fiat 500 muss auf die Streckbank

Der Fiat 500L stellt die beachtliche Schöpfungskraft der Marke Fiat einmal mehr unter Beweis. Das Ergebnis ist eine Melange aus Funktionalität und Emotion: Ein Fünfsitzer, der 414 Zentimeter lang, 178 Zentimeter breit und 166 Zentimeter hoch ist. Damit ist der 500L die schlüssige Weiterentwicklung des „Cab Forward“-Konzeptes. Dies debütierte bereits beim legendären Fiat 600 Multipla aus den 1950er Jahren, dem ursprünglichen Vorbild aller Vans auf Klein- oder Kompaktwagen-Basis.