Fiat Doblò Cargo auf der IAA Nutzfahrzeuge

Weltpremiere für Fiat Nutzfahrzeuge als Pritschen- und Kühlwagen

Fiat Nutzfahrzeuge sind auf der IAA für kommerzielle Kfz alte Bekannte. Der neue Fiat Doblò Cargo Natural Power feiert in Niedersachsens Hauptstadt offizielle Deutschlandpremiere.

Fiat Doblò Cargo auf der IAA NutzfahrzeugeFiat Doblo Cargo ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Als Weltpremiere stellt Fiat Professional auf der IAA Nutzfahrzeuge außerdem zwei neue Fiat Nutzfahrzeuge auf Doblò Cargo-Basis vor. So gibt es den universellen Transporter nun ab Werk auch mit Pritsche oder mit einem Tiefkühlkoffer. Der kompakte Pritschenwagen mit einer vier Quadratmeter großen Ladefläche und einer maximalen Zuladung von 1.000 Kilogramm eröffnet vor allem im innerstädtischen Bereich neue Einsatzbereiche. Durch den Einsatz des neuartigen Werkstoffes Durolite ist der für den Fiat Doblò Cargo außerdem lieferbare Tiefkühlkoffer rund 25 Prozent leichter als ähnliche Systeme. Bei einer Nutzlast von 600 Kilogramm und einem Ladevolumen von 6,0 Kubikmetern ermöglicht der Aufbau den Transport temperaturempfindlicher Güter bei bis zu -20 Grad Celsius.   

Kosten sparen durch Fiat Nutzfahrzeuge

Ein drittes Exponat der gerade erst komplett neu überarbeiteten Baureihe Fiat Doblò Cargo stellt mit einen Sortimo-Aufbau eine mobile Werkstatt zur Verfügung. Außerdem ist der Fiat Doblò Cargo Kastenwagen Basis eines Kaffee-Mobils, das die Besucher des Messestandes von Fiat Professional mit typisch italienischen Getränken versorgt. Angesichts der Sparmöglichkeiten, die die Fiat Nutzfahrzeuge mit dem 120 PS starken bivalentem Erdgasantrieb aufweisen, kann ein Espresso nicht schaden: Der Verbrauch im Erdgas-Betrieb beträgt 4,9 kg/100 km, damit sinken die Kraftstoffkosten auf derzeit rund 4,65 €/100km. Unter voller Ausnutzung der Benzin- und Erdgastanks liegt die Reichweite bei bis zu 750 Kilometer. Mit 205 Nm maximalem Drehmoment 172 km/h Höchstgeschwindigkeit wird an der Fahrdynamik indes nicht gegeizt.

Fiat Doblò Cargo Natural Power emittiert 134 g CO2/km

Das Erdgas wird beim Fiat Doblò Cargo Natural Power in Unterflurtanks gespeichert. Durch diese Bauweise bleibt der Laderaum der Fiat Nutzfahrzeuge uneingeschränkt nutzbar. Bei der Modellvariante mit kurzem Radstand nehmen vier Erdgastanks rund 95 Liter auf, der Benzintank weitere 22. Ist nach bis zu 325 Kilometern Fahrt der Erdgasvorrat aufgebraucht, kann der Fahrer noch einmal bis 300 km im Benzin-Betrieb zurücklegen. Der Fiat Doblò Cargo Natural Power mit langem Radstand trägt optional fünf Erdgastanks mit zusammen 130 Liter Volumen, was eine Reichweite von 450 km gewährt, sowie ebenfalls einen 22-Liter-Benzintank. Der CO2-Austoß des Fiat 1.4 T-Jet Turbomotors beträgt 134 g/km; er erfüllt selbstverständlich die Abgasnorm Euro 5.