Fiat Ducato 2014 gründlich modernisiert

Zeitgemäße Assistenzsystem für den Ducato

Der neue Fiat Ducato weist zukunftsweisende Fahrerassistenzsysteme, deren Funktion gegenüber dem Vorgängermodell noch einmal ausgebaut wurde.

Fiat Ducato 2014 gründlich modernisiertDer neue Fiat Ducato ©Fiat Group Automobiles Germany

Serienmäßig warten nun alle Fiat Ducato-Versionen mit dem elektronischen Fahrstabilitätsprogramm ESP auf, das nun zusätzlich die ladungsabhängig arbeitende elektronische Überschlagsvermeidung, die Berganfahr-Hilfe, die Antischlupfregelung sowie den elektronischen Bremsassistenzen beinhaltet. Gegen Aufpreis wird der neue Ducato außerdem mit einem elektronischen Spurhalteassistenten, der Verkehrsschilderkennung sowie dem elektronisch kontrollieren Sperrdifferenzial Traction+ einschließlich Bergabfahr-Hilfe geliefert.

Infotainment im Fiat Ducato up to date

Innovative geht’s beim neuen Ducato auch in punkto Infotainment zu. Alle Radios kommen mit Bluetooth-Anschlüssen für Mobiltelefone und sind MP3-fähig. Die Topausführung wird über einen 5,0-Zoll-Touchscreen gesteuert, auf dem auch die Rückfahrkamera ihr Bild anzeigt. Daneben gibt der berührungssensitive Bildschirm die Routenführung vom Navigationssystems wieder. Mit diesem Radio können im Fiat Ducato außerdem auch digitale Sender (DAB) empfangen werden.  

Im Ducato geht’s moderner zu

Der neue Fiat Transporter ist leicht am zweifarbigen Kühlergrill, dem Unterfahrschutz, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen in neuem Design und LED-Scheinwerfern erkennbar. Zugunsten geringerer Reparaturkosten fertigt Fiat Professional den vorderen Stoßfänger nun dreiteilig. Für den neuen Fiat Ducato stehen die Interieur-Linien Classic, Tecno und Lounge zur Wahl. Verglichen mit dem Vorgängermodell fallen die noch bequemeren Sitze, der Cupholder in der Mittelkonsole und ein besonderer Halter zur sicheren Aufnahme auch von größeren Smartphones und Tablet-Computern auf.