Fiat Fiorino Natural Power auf der IAA Nutzfahrzeuge

Erdgasantrieb für den Fiorino

Fiat Professional gibt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover Gas. Zum Beispiel mit dem erdgasbetriebenen Fiat Fiorino Natural Power.

Fiat Fiorino Natural Power auf der IAA NutzfahrzeugeFiat Fiorino Natural Power ©Fiat Group Automobiles Germany

Der Fiat Fiorino Natural Power ist in den beiden Karosserievarianten Kastenwagen und Kombi sowie zwei Ausstattungsversionen zu bekommen. Dank seiner superkompakten Abmessungen eignet sich der Fiat Transporter ideal zum Waren- oder Personentransport in engen Innenstädten. Die Unterbringung der Gastanks unter dem Fahrzeugboden lässt den Laderaum unangetastet. Wie die herkömmlich betriebenen Ausführungen der Baureihe nimmt der Fiorino Natural Power bis zu 2,1 Kubikmeter bzw. 500 Kilogramm Fracht auf.

Fiorino CNG macht 150 km/h Spitze

Den Fiat Fiorino Natural Power befeuert ein 1.4-Liter-Vierzylinder, der im Erdgasbetrieb 51 kW/ 70 PS bei 6.000 Umdrehungen mobilisiert, ein maximales Drehmoment von 104 Nm bei 3.000 Touren stemmt und nur 119 g CO2/km emittiert. Im Benzinbetrieb betragen die entsprechenden Werte 57 kW/ 77 PS und 115 Nm bei identischen Drehzahlen sowie 158  g CO2/km. Die Höchstgeschwindigkeit vom Fiat Van beläuft sich in beiden Fällen auf 150 km/h.

Bis zu 900 km Reichweite im Fiat Fiorino Natural Power

In Fiorino Kastenwagen und Fiorino Kombi wird Erdgas in zwei Flaschen unter dem Fahrzeugboden gespeichert, deren Gesamtkapazität bei 77 Litern liegt, was 13,2 Kilogramm Gas entspricht. Bei einem kombinierten Normverbrauch von 4,4 kg/100 km glänzt der Fiat Fiorino Natural Power im Erdgasbetrieb mit rund 300 Kilometern Reichweite. Zusammen mit den 45 Litern, die der Benzintank fassen kann, muss das kompakte Fiat Nutzfahrzeug sogar erst nach rund 900 Kilometern nötig eine Tankpause einlegen.