Ford Ka Titanium: Neues Interieur mit Applikationen in Hochglanz-Schwarz

Ford Ka-Topmodell glänzt mit umfassender Serienausstattung

Die reichhaltige Serienausstattung des Ford Ka Titanium beinhaltet nicht nur 15-Zoll-Alufelgen, Nebelscheinwerfer, Klimaanlage und das Cool & Sound-Paket – das Ford Ka Topmodell kommt auf Wunsch nun auch mit glänzend schwarzen Zierelementen.

Ford Ka Titanium: Neues Interieur mit Applikationen in Hochglanz-SchwarzNeues Interieur des Ford Ka Titanium ©Ford Media

Für den Ford Ka Titanium, die Top-Ausstattung der Ford Ka-Baureihe, gibt’s ab August 2012 ein neues Interieur-Dekor mit Zierteilen in Hochglanz-Schwarz. Es ist als Alternative zum Innenraum-Dessin „Perle“ (Weiß) zum Preis von 50 Euro erhältlich und harmoniert bestens mit der standardmäßigen Innenausstattung des Ford Ka Titanium. Diese umfasst ab Werk schon diverse viele Extras wie etwa 15-Zoll-Felgen aus Leichtmetall, Nebelscheinwerfer, dunkel getönte Fondscheiben, eine ebenfalls dunkle Heckscheibe sowie eine Klimaanlage mit Pollen- und Staubfilter. Stets an Bord des Ford Ka Titanium ist ferner das Cool & Sound-Paket einschließlich des MP3-tauglichen Audio-Systems Radio-CD mit AUX-Anschluss.

Optionale Zusatzausstattung für den Ford Ka Titanium

Eine Sitzheizung und eine beheizbare Frontscheibe sind auf Wunsch für das spritzige Ford Modell ebenfalls lieferbar. Der Ford Ka Preis für das Topmodell beginnt bei 12.700 Euro. Ferner können die Kunden ihren Ford Ka mit den beiden aufpreispflichtigen Individual-Paketen „Grand Prix II“ und „Metall“ ihrem persönlichen Geschmack anpassen. Diese erweitern die Ausstattung beispielsweise um Lederlenkrad und Mittelkonsole in speziellem Dekor, Schaltknauf, Schaltknüppelmanschette und Handbremshebelgriff in jeweils individuellem Dessin, Alufelgen 6½ J x 16 in Fünf-Speichen-Optik mit 195/45er Pneus– sowie zahlreiche weitere interessante Extras.

Ford Ka als 69-PS-Benziner oder 75-PS-Diesel lieferbar

Neben der Ausstattungslinie Ford Ka Trend sind die Ausführungen Ambiente und Titanium lieferbar. Unabhängig von der Modellversion stehen für den Kölner Kleinstwagen zwei moderne Motoren zur Verfügung. Der benzinbetriebene Ford Ka 1.2 Duratec mit 51 kW/ 69 PS hat einen kombinierten Spritverbrauch von 4,9 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 115 g/km gleichkommt. Vielfahrer werden zum Ford Diesel 1.3 TDCI Duratorq mit 55 kW/ 75 PS, tendieren, der sich auf 100 km durchschnittlich 4,1 Liter genehmigt und entsprechend 109 g CO2/km emittieren. Beide Motoren kommen im Ford Ka stets mit einer Fünfgang-Handschaltung und serienmäßigem Start-Stopp-System.