Golf I Produktion eingestellt

VW stoppt Herstellung vom Golf Citi in Südafrika

Der Golf 1 läuft seit 1978 in Südafrika vom Band. Bis jetzt: Nach 31 Jahren gehen erfolgreiche wie günstige Fahrzeuge nun in Ruhestand. Volkswagen bewertet das Auto zutreffend als überaltert.

Dem Golf I wird auch nach der Einstellung seiner Fertigung in Südafrika noch ein langes Leben beschieden sein. Der Ur-Golf avancierte dort seit 1978 unter anderem wegen seiner recht unkomplizierten Technik und des niedrigen Anschaffungspreises als „Citi Golf“ zum absoluten Kult-Fahrzeug. Volkswagen führte die Fertigung des legendären Golf 1 in seinem Werk in Uitenhage unter dem Pseudonym „Citi“ fort. Die Kompaktwagen-Ikone wurde nur langsam und zurückhaltend modernisiert. Zuletzt fand ein Airbag Einzug in das Fahrzeug mit sehr jugendlichem Image, das nicht nur zahlreiche Touristen, sondern auch weniger begüterten Studenten als Mobilitätsgarantie diente.

Golf I und Golf Citi werden von Jetta und Polo abgelöst

Der VW Golf I und der spätere Golf Citi waren an der Schaffung des guten Image von Volkswagen in Südafrika maßgeblich beteiligt und haben die Marke zur Marktführerschaft in Südafrika verholfen. Seit Produktionsbeginn liefen bei Volkswagen South Africa 377.484 Citi und insgesamt 517.384 Golf 1 vom Band. Der Citi Golf zählt weiter zu den zehn meistverkauften Autos des Landes in seiner Klasse. Nach Angaben von VW-Südafrika-Chef David Powels sollen die letzten Neuwagen im Jahr 2010 verkauft werden. Volkswagen beabsichtigt im Werk in Uitenhage die Produktion der Modelle Jetta und Polo auszubauen.

Volkswagen bringt Sammleredition

Volkswagen Südafrika bringt nun quasi als Hommage an den Original-Golf I eine limitiert verfügbare Edition des Citi mit dem Namen „Citi Mk1“ auf den Markt. Ganze 1.000 Exemplare dieses Sammlerstücks werden weltweit in die Hände von Autoliebhabern gelangen. Mit dieser Geste beendete VW die Erfolgsgeschichte vom meistverkauften Heckklappenfahrzeug in der automobilen Entwicklung Südafrikas. Der Ur-Golf, der spätestens als Golf GTI die „Hot Hatch“-Klasse (hatchback: Schrägheck) revolutionierte und längst ausschließlich als Rechtslenker gebaut wurde, bezieht nun das Altenteil.