Happy Birthday: Abarth 595 „50th Anniversary“

Abarth verpasst dem Fiat 500 stramme 180 PS

Abarth stellt auf der IAA 2013 den Abarth 595 „50th Anniversary“ vor. Zum 50. Geburtstag des legendären Vorgängers tritt der stärkste Abarth 595 aller Zeiten auf den Plan.

Happy Birthday: Abarth 595 „50th Anniversary“Der neue Abarth 595 „50th Anniversary“ ©Fiat Group Automobiles G

Der 1.4-Liter-Turbobenziner des neuen Abarth 595 „50th Anniversary“ mobilisiert 132 kW/ 180 PS und serienmäßig an das automatisierten Schaltgetriebe „Abarth Competizione“ gekoppelt, das per Schaltpaddles am Lenkrad Gangwechsel in Millisekunden erlaubt. Der Standardumfang der werkseigenen Fiat 500 Tuning-Rakete beinhaltet zudem in Magnesio Grey lackierte 17-Zoll-Alufelgen im exklusiven Design mit rotem Rand und eine Brembo- Hochleistungsbremsanlage mit schwimmenden 305 Millimeter-Scheiben und rot lackierten Vierkolben-Festsätteln. Die Auspuffanlage „Record Monza“ schärft mit variablem Gegendruck (Dual Mode) die Akustiksignatur ab 3.000 Touren noch einmal kräftig nach.

Abarth orientiert sich am historischen Design

Der neue Abarth 595 „50th Anniversary“ ist als Reminiszenz an das historische Vorbild ausschließlich mit mattweißer Karosseriefarbe lieferbar, diesmal allerdings als moderner Dreischichten-Lack aufgebaut. Dem Ahnen von 1963 nachempfunden sind auch Schiebdach, die roten Seitenstreifen und das Skorpion-Emblem auf der Fronthaube, die charakteristisch für das legendäre Design von Officine Abarth sind. Als topaktuell erweisen sich wiederum die Nebelscheinwerfer und die Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer des potenten Bruders vom Abarth 500 – ihre Lichtausbeute toppt die Funzeln eines 50 Jahre alten Abarth 595 bei Weitem.

Abarth 595 „50 Anniversary“ streng limitiert

Im Jubiläums-Abarth reisen Fahrer und Beifahrer in eng geschnittenen Sportsitzen, die mit rotem und weißem Leder bezogen sind. Das in Rot gehaltene Armaturenbrett ist genauso eine moderne Interpretation des historischen Vorläufers wie das mit rotem und schwarzem Leder überzogene Lenkrad, an dem ein Ring in den italienischen Nationalfarben die Geradeaus-Position markiert. Pedale sowie die Stütze für den linken Fuß vom Piloten kommen im Aluminium-Look. Alle drei schmückt das historische Abarth Logo. Das Sondermodell Abarth 595 „50th Anniversary“ ist weltweit auf 299 Einheiten limitiert und seit gestern beim Fiat Händler bestellbar.