Honda Civic Kombi-Studie auf dem Genfer Autosalon

Civic Wagon Concept feiert in Genf Weltpremiere

Drei Honda Modelle stehen auf dem Genfer Automobilsalon 2013 im Fokus. Eines von ihnen gibt in Genf sogar sein Weltdebüt.

Honda Civic Kombi-Studie auf dem Genfer AutosalonHonda Civic Kombi © HONDA MOTOR EUROPE LIMITED

Die erste Studie vom Honda Civic Kombi steht neben dem zweiten NSX Concept und dem CR-V 1.6 i-DTEC am Laq XXX im Zentrum. Erst im September hatte Honda Europapräsident Manabu Nishimae den Ausbau der Civic-Modellfamilie verkündet. Schon ein gutes halbes Jahr später ermöglicht nun das Civic Wagon Concept einen ersten konkreten Ausblick auf das kommende Serienmodell.

Honda Civic Kombi nicht der einzige Knaller in Genf

Neben dem Honda Civic Kombi steht auch das im Januar in Detroit präsentierte neue NSX Concept erstmals auf europäischem Boden. Besonderes Augenmerk der Messebesucher dürfte auf dem Interieur des futuristischen Supersportlers liegen, dessen erstes Konzeptmodell sich 2012 in Genf noch verschlossen war. Den ursprünglichen, flachen und breiten Auftritt behält das Exterieur bei. Klare Linien akzentuieren die dynamischen Proportionen der aktuellen Honda NSX-Evolutionsstufe, während extravagante Details den High-Tech-Charakter des Boliden kennzeichnen.

Civic 1.6 i-DTEC ab April im Handel

Im April kommt mit dem Honda Civic 1.6 i-DTEC der erste Vertreter der neuen Honda Motor- und Antriebsgeneration „Earth Dreams Technology“ auf den deutschen Automarkt. Ab September gibt’s auch den CR-V mit dem kraftvollen, effizienten Turbodiesel – dem leichtesten Motor seiner Klasse. In Genf wird das Honda SUV mit dem neuen  Selbstzünder erstmalig dem Publikum Öffentlichkeit präsentiert.