Hyundai H1 Travel: Neue Angebotsstruktur und Einstiegsmodell

Hyundai CRDi nun mit neuer Leistungsstufe

Wenn es kein VW Bus sein soll, stellt der Hyundai H1 eine interessante Alternative dar. Immer mit an Bord: der sparsame Hyundai CRDi-Turbodiesel.

Hyundai H1 Travel: Neue Angebotsstruktur und EinstiegsmodellHyundai H1 Travel ©Hyundai Motor Deutschland GmbH

Der Hyundai H1 Travel startet mit einem neuen Einstiegsmodell und in drei Ausstattungslinien ab sofort in das Modelljahr 2011. Durch Einführung einer neuen Leistungsvariante vom 2.5 l großen Hyundai CRDi-Motor mit 81 kW (110 PS) konnte der Einstiegspreis für den Achtsitzer mit zwei seitlichen Schiebetüren und einer praktischen Heckklappe 1.749,30 Euro reduziert werden. Die Kleinbus-Preisliste beginnt nun von 26.679,80 Euro für den H-1 Travel Classic mit 81 kW. Bei 5,13 Meter Länge, 1,92 Meter Breite und 1,93 Meter Höhe weist der Hyundai Bus ein üppiges Platzangebot auf und ist dennoch erstaunlich agil. Der Wendekreis von 11,2 Metern und die Servolenkung erleichtern trotz der Größe das Rangieren. Mit einem Kofferraumvolumen von 851 Litern gibt sich der Achtsitzer zudem als echtes Frachtschiff.

Hyundai H1 in drei Ausstattungslinien erhältlich

Für den Hyundai H1 Travel stehen drei Ausstattungslinien zur Auswahl. Die Classic Einstiegsvariante bietet elektrisch verstellbare Außenspiegel, Drehzahlmesser, Nebelscheinwerfer, Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber. Eine Klimaanlage inklusive Pollenfilter und Umluftschalter sowie Bedieneinheit im Fond sorgt für zufriedene Mitfahrer. Die Comfort-Variante beschert dem Hyundai H-1 zusätzlich Alarmanlage, beheizbare Außenspiegel, Bordcomputer, Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung, 12 Volt-Steckdose sowie Lederlenkrad und -schaltknauf. Das CD-Radio mit MP3-Funktion und Lenkradfernbedienung wie auch das Rückfahr-Warnsystem bringen weiteren Komfort. Die Premium-Linie des Hyundai Autos kommt zu alledem noch mit 17-Zoll-Alufelgen und dunkel getönten Scheiben ab der B-Säule. Innen besticht der H1 Premium mit Lederausstattung inklusive Sitzheizung vorne und Schiebefenstern in den Schiebetüren.

Stärkerer Hyundai CRDi empfehlenswerter

Der Antrieb des Hyundai H1 Travel ist klassisch wie fahrdynamisch – die beiden Hyundai CRDi leiten ihre 343 bzw. 392 Nm Drehmoment per Fünfgang-Schaltung an die Hinterachse weiter. Die Top-Version mit 125 kW (170 PS) kommt auf 180 km/h Höchstgeschwindigkeit; der Selbstzünder verlangt nach 8,5 Litern Sprit, die in 225 g CO2/km aufgehen. Der Hyundai Diesel mit 81 kW schafft nur 150 km/h Spitze und ist mit 8,3 l (220 g CO2) kaum günstiger.
Die Sicherheit des großen Hyundai Autos gewährleisten serienmäßig ESP, Traktionskontrolle und Überschlagschutz Außerdem erweitert ein Bremsassistent das leistungsfähige Antiblockiersystem. Ebenfalls an Bord des Hyundai H-1 sind Fahrer- und Beifahrerairbag, höhenverstellbare Sicherheitsgurte vorn mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer sowie höhenverstellbare Kopfstützen auf allen Sitzplätzen.