Hyundai ix35 FCEV 2013 im Handel

ix35 Elektroauto mit Brennstoffzelle

Ende 2012 rollt der Hyundai  ix35 FCEV vom Band. Bis 2015 soll die Fertigung kontinuierlich auf 1.000 Fahrzeuge ansteigen, anschließend ist ein Produktionsvolumen von 10.000 ix35 FCEV geplant.

Hyundai ix35 FCEV 2013 im HandelHyundai ix35 FCEV ©Hyundai Motor Deutschland Gmbh

Der Hyundai ix35 FCEV soll ab 2013 sowohl an öffentliche Einrichtungen als auch private Nutzer wie Firmen mit Fuhrpark verleast werden. Für den baldigen Start der Serienproduktion wurde der ix35 FCEV gegenüber den bisherigen Forschungsexemplaren äußerlich leicht verändert. Der auf dem Pariser Salon präsentierte ix35 FCEV trägt einen neuen Kühlergrill und weist einen aufgewerteten Innenraum auf. Fahrwerksupgrades optimieren Handling und Fahrdynamik. Zudem wurden etliche Bordsysteme so aufgebaut, dass das Hyundai Elektroauto auf einer herkömmlichen Fertigungslinie im Werk Ulsan montiert werden kann.

Hyundai ix35 FCEV fährt bis zu 588 km weit

Der Brennstoffzellenantrieb des ix35 FCEV (Fuel Cell Electric Vehicle) bringt gasförmigen und bei 700 bar gelagerten Wasserstoff aus einem 5,6 Kilogramm fassenden Tank mit Sauerstoff zusammen. Die Reaktion beider Stoffe produziert Elektrizität für den 100 kW/ 136 PS starken E-Motor. Weiteren Strom erzeugt die Rekuperation von Bremsenergie. Dieser wird in Lithium-Polymer-Batterien mit 24 kWh Kapazität gespeichert und versorgt die Bordsysteme des elektrischen Hyundai ix35 FCEV. Der Verbrauch liegt bei 0,96 Kilogramm Wasserstoff auf 100 Kilometer, mit einer Tankfüllung lassen sich damit bis zu 588 Kilometer zurücklegen.

ix35 FCEV voll alltagstauglich

Der Hyundai ix35 FCEV bietet neben dem umwelt- und klimaneutralen Betrieb volle Alltagstauglichkeit: Das Wasserdampf emittierende Hyundai Elektrofahrzeug spurtet in 12,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und macht 160 km/h Spitze. Die komplette Antriebstechnik residiert im Motorraum und in der Bodengruppe, weshalb an Bord die gleichen Platzverhältnisse für Insassen und Gepäck herrschen wie im konventionell angetriebenen Serienmodell vom kompakten Hyundai SUV.