In der Kürze liegt die Würze: Ade, Passat CC

Modellgepflegter Volkswagen CC soll Lücke zur Oberklasse schließen

Dem VW Passat CC wird der Namensteil „Passat“ entfernt. Auf diese Weise soll von der Abstammung vom biederen Mittelklasse-Bestseller der Wolfsburger abgelenkt werden. Die aktuelle Modellpflege beschert dem Volkswagen CC ein neuem Design und Side Assist Plus. 

In der Kürze liegt die Würze: Ade, Passat CCVolkswagen CC ©Volkswagen AG

Mit dem Passat CC rollte vor vier Jahren das erste viertürige Coupé der 30.000 bis 40.000 Euro-Klasse in die Showrooms der VW Händler. Die Nische entwickelte sich rasch zu einem Segment: Bis heute konnten rund um den Globus knapp 270.000 Menschen der Limousine mit der Linienführung eines Sportwagens nicht widerstehen. Es sind Fahrer, die dem Charme eines Coupes erliegen, aber den Raum für mindestens vier Personen und vier Türen schätzen. Jetzt wurde ein technisches und optisches Update des nunmehr Volkswagen CC genannten Autos vorgestellt.

Müdigkeitserkennung im Passat CC serienmäßig

Das Design des überarbeiteten Passat CC soll mit einer neu gestalteten Front- und Heckpartie ein besseres Bindeglied zur Oberklasse in Form des Phaeton darstellen. Noch attraktiver wurde auch die erheblich erweiterte Serienausstattung, die jetzt zum Beispiel neu konzipierte Bi-Xenonscheinwerfer, statisches Abbiegelicht sowie ebenfalls neu entworfene LED-Rückleuchten umfasst. Ebenso serienmäßig sind die Müdigkeitserkennung, das Radio-CD-System RCD 310, Edelstahl-Einstiegsleisten und vordere Sicherheitskopfstützen mit Längseinstellung an Bord des Volkswagen CC.

Weitere Merkmale des überarbeiteten Volkswagen CC

Außerdem wartet der Volkswagen CC mit neuen Assistenzsystemen auf. Hierzu zählen optionale Features wie der von Volkswagen erstmals eingesetzte Side Assist Plus einschließlich Lane Assist (warnt vor Fahrzeugen im toten Winkel und hilft dem Fahrer per Lenkeingriff, einen Unfall zu verhindern), der im Volkswagen CC neue Dynamic Light Assist (automatische Fernlichtregulierung) und die kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung. Damit ist der Passat CC bereit für die nächste Runde.