Infiniti FX in der Vettel Edition

Infiniti stellt Sondermodell auf der IAA 2011 vor

Infiniti Tuning ab Werk – Nissans Nobeltochter präsentiert auf der IAA in Frankfurt eine besonders heiße Version des Infiniti FX, die Cayenne Turbo und Grand Cherokee SRT8 heftig in die Parade fährt.

Infiniti FX in der Vettel EditionInfiniti FX, Ghosn, Vettel und Nakamura ©Nissan Motor Co., Ltd.

Der Infiniti FX der Sebastian Vettel Version wurde von selbigen auf dem Pressetag der IAA in Frankfurt im Beisein von Carlos Ghosn, Präsidenten und CEO von Nissan, sowie Shiro Nakamura, Senior Vice President und Chief Creative Officer von Infiniti, enthüllt. Der Red Bull Pilot Sebastian Vettel und amtierende Formel-1-Champion und aktuell WM-Führender hat seinen Crossover, das schnellste und exklusivste Infiniti Modell aller Zeiten, mit großer Achtung bewundert. Bei em Wagen handelt es sich um ein Unikat für den anspruchsvollsten Fahrer der Welt.

Infiniti schenkt Vettel mehr Power

Bei diesem ultimativen Infiniti FX wurden Motor, Design und Aerodynamik genau nach den Vorgaben des Formel-1-Champions modifiziert. Die Bauzeit nahm sechs Monate in Anspruch, doch wurden die Infiniti-Mannen pünktlich fertig, um den um 30 auf 420 PS erstarkten Crossover-SUV als Publikumsmagneten des Standes auf der IAA 2011 in Frankfurt präsentieren zu können.

Infiniti FX macht 300 Spitze

Das Infiniti Tuning unter definitiv kompetenter Aufsicht sorgte dafür, dass der FX den Sprint von 0 auf 100 km/h nun in 5,6 Sekunden absolviert. Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht der überarbeitete Infinit FX von Vettel erst bei 300 Sachen. Hierzu leisten der um 30 Prozent gesteigerte Abtrieb und der um fünf Prozent reduzierte Luftwiderstand einen ebenso wesentlichen Beitrag wie die Gewichtseinsparung von 46 kg, die durch neue 21-Zoll-Felgen und Kohlefaser-Teile zustande kommt. Das exklusive Interieur wartet mit Shadow-Chrome- und Kohlefaser-Applikationen auf.