Jeep Wrangler Rubicon Sondermodell am Lac Léman

Eine Dekade Wrangler Rubicon – das wird gefeiert!

Zum zehnjährigen Jubiläums des Rubicon-Modells – dem leistungsfähigsten Wrangler im Gelände – wird auf dem Autosalon Genf 2013 die neue Jeep Wrangler Rubicon 10th Anniversary Edition vorgestellt.

Der zweitürige Jeep Wrangler und der viertürige Jeep Wrangler Unlimited in der Rubicon 10th Anniversary Edition sind in Europa ab dem dritten Quartal 2013 erhältlich. Serienmäßig kommt der Wrangler Rubicon 10th Anniversary Edition mit Faltverdeck und wird auf Wunsch auch mit dem dreiteiligen Hardtop geliefert. Der Wrangler Unlimited wird damit zum einzigen viertürigen Serien-Cabrio der Welt. Antriebseitig steht der 200 PS leistende 2.8 CRD Turbodiesel mit Fünfstufen-Automatikgetriebe und 460 Nm Drehmoment beziehungsweise mit 410 Nm und Sechsgang-Schaltgetriebe. Alternativ ist der 284 PS und 347 Nm mobilisierende 3.6 V6 Benziner mit Fünfstufen-Automatik verfügbar.

Wrangler Rubicon-Sondermodell leicht zu erkennen

Dem Jeep Wrangler Rubicon 10th Anniversary Edition verpassen die beiden Luftansaug-Öffnungen auf der Power Dome Motorhaube eine aggressivere Erscheinung. Der Mopar Schwellerschutz beugt Schäden bei Felsenkontakt vor. Die Reifen sitzen auf 17 Zoll großen Alufelgen in Schwarz mit polierten Bereichen und rotem Wrangler-Emblem auf der Außenseite. Mopar steuert außerdem den schwarzen Tankdeckel bei. „10th Anniversary“ Logos auf den Kotflügeln und rot umrandete Rubicon-Schriftzüge an den Seiten der Motorhaube komplettieren den Auftritt. Als Karosseriefarben stehen Billet Silver, Black und der exklusiv für den 10th Anniversary Edition reservierte Lackton Anvil zur Wahl. Der Innenraum wurde unter anderem mit Ziernähten und Lederapplikationen aufgewertet.

Edelste Teile am Jeep Wrangler Rubicon 10th Anniversary Edition

Der Jeep Wrangler Rubicon verfügt über Vorder- und Hinterachsen vom Typ Dana 44. Die Eignung für anspruchsvollste Gelände-Strecken verleihen dem Wrangler Rubicon neben dem zuschaltbaren Allradantrieb das zweistufige Rock-Trac NV241 Transfergetriebe und der extrem kurzen Geländeuntersetzung von 4,0:1die elektrisch aktivierbaren Tru-Lock Differentialsperren für Vorder- und Hinterachse. Darüber hinaus spendiert Jeep dem Geländewagen den elektrisch entkoppelbaren Front-Querstabilisator „Active Sway Bar System“, der bei Bedarf im Gelände die größtmögliche Achsverschränkung erlaubt und auf der Straße ein angenehm problemloses Fahrverhalten sicherstellt.