Jetzt null Anzahlung für Abarth 500, Abarth 595 und Co.

Aktuelle Abarth Modelle mit null Prozent finanzieren

Wer schon länger einen Abarth kaufen wollte, sollte jetzt schnell zugreifen. Die Fiat Abteilung mit dem Skorpion im Emblem bietet drei der potenten Abarth Modelle ab sofort mit spezieller Finanzierung an.

Jetzt null Anzahlung für Abarth 500, Abarth 595 und Co.Abarth Punto Supersport ©Fiat Group Automobiles Germany

Bei jedem teilnehmenden Abarth Händler lassen sich Abarth 500, Abarth 595 und Abarth Punto Supersport nun bei null Euro Anzahlung, null Prozent Zinsen und null Euro Restzahlung erstehen. Der geschlossene Abarth 500 und das Cabrio Abarth 500C werden von einem 1.4-Liter-Turbobenziner befeuert, der 103 kW/ 140 PS beziehungsweise. 99 kW/ 135 PS in Verbindung mit dem Sportgetriebe „Abarth Competizione“ mobilisiert.

Abarth Modelle bis zu 180 PS stark

Der stärkere Abarth 595, der ebenfalls auf dem Fiat 500 respektive dem Fiat 500C basiert, kommt sowohl als Cabrio als auch als Limousine auf eine Leistung von 118 kW/ 160 PS. Im noch stärkeren Abarth Punto Supersport werden diesem Triebwerk sogar 132 kW/ 180 PS abgerungen. Weitere Informationen zu dieser Aktion, die noch bis zum 31. März 2013 läuft, lassen sich online unter www.abarth.de abrufen.

Verbrauch von Abarth 500, 595 und Punto Supersport

Die handgeschalteten Abarth Modelle auf Basis des 500 kommen ungeachtet ihrer Leistung auf einen durchschnittlichen Benzinverbrauch von 6,5 l/100 km und emittieren entsprechend 155 CO2 g/km. Mit dem Sportgetriebe „Abarth Competizione“ verbrauchen Abarth 500 und 595 geringfügig weniger, wie der CO2-Ausstoß von 151 g/km ergibt. Sparsamer ist der Abarth Punto Supersport, der sich im Schnitt 6,1 l/100 km genehmigt und 142 g CO2 ausstößt.