Kia ceed GT und pro_ceed GT debütieren in Genf

ceed GT Versionen glänzen mit 204 PS und 265 Nm Drehmoment

Vom 7. bis zum 17. März präsentiert Kia Motors auf dem Genfer Autosalon die flottesten Serienmodelle seiner Unternehmenshistorie: Knackigen Vortrieb beschert den neuen Hochleistungs-Versionen der Kia ceed-Familie der turbogeladene 1,6-Liter-GDI-Benziner.

Kia ceed GT und pro_ceed GT debütieren in GenfKia ceed GT ©2013 Kia Motors Corp

Der neue Kia ceed GT und der ebenfalls neue Kia pro_ceed GT mit vier beziehungsweise zwei Türen wurden unter der Federführung von Kia-Präsident und Chefdesigner Peter Schreyer in Europa entwickelt. Die leistungsstarken Kompaktwagen, die in Genf ihre Weltpremiere feiern, fallen durch kraftvolles, energisches Design auf. Zu den prägnantesten Features der werksseitigen Kia ceed Tuning-Versionen gehören das LED-Tagfahrlicht, die Auspuffanlage mit Doppelendrohr, 18-Zoll-Alufelgen und rot lackierte Bremssättel.

Neue ceed GT-Versionen gehen in 7,9 Sekunden von 0 auf 100

Die Kia ceed GT-Versionen befeuert ein neuer Benzindirekteinspritzer. Der 1,6 Liter große Vierzylnder mit Turboaufladung generiert eine Leistung von 204 PS und ein strammes Drehmoment von 265 Nm. Die Kraft wird über ein manuelles Sechsgang-Getriebe an die Vorderräder des ceed GT geleitet. Den Sprint von 0 auf 100 km/h bewältigen die neuen Kia Modelle in 7,9 Sekunden.

Kia ceed GT-Modelle in Europa designt und produziert

Die neusten Mitglieder der ceed-Modellreihe laufen ab Mitte März im slowakischen Kia-Werk Zilina vom Band und rollen gegen Mitte des Jahres europaweit in die Showrooms der Kia Händler. Die Spezifikationen und Preise für Deutschland en Markt sowie den konkreten Termin der Markteinführung von Kia ceed GT und Kia pro_ceed GT werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.