Kia Rio: Erste Skizzen veröffentlicht

Kia Auto debütiert auf dem Genfer Automobilsalon 2011

Der neu Kia Rio markiert einen weiteren großen Schritt in der Design-Revolution von Kia Motors. Das Kia Auto im B-Segment gibt sein Weltdebüt auf dem Genfer Autosalon.

Kia Rio: Erste Skizzen veröffentlichtEin Anblick auf den Kia Rio ©2011 Kia Motors Corp.

Der neue Kia Rio wurde soeben anhand erster offiziellen Skizzen vorgestellt. Mit dem dynamischen Design des neuen B-Segment-Modells führt Kia Motors die Entwicklung einer eigenständigen wie charakteristischen Designsprache fort. Der neue Rio baut länger, flacher und breiter als sein Vorgänger. Das Kia Auto soll mit seinem betont emotionalen Auftritt  progressive und aktiv lebende Kunden in der Altersklasse der 25- bis 49-Jährigen ansprechen.
Der aktuelle Rio ist mit einem weltweiten Absatz von über 205.000 Fahrzeugen im Jahr 2010 die Nummer drei der meistverkauften Kia-Modelle.

Kia Auto mit kraftvollem Design

Den Kia Rio beschreibt Kia-Chefdesigner Peter Schreyer als „sportlich und elegant“. Objektiv kennzeichnet den Neuling tatsächlich ein dynamisches, keilförmiges Profil. Eine Charakterlinie, die beim Vorderrad anfängt, verschafft der Seitenansicht des neuen Rio auch im Stillstand etwas Bewegtes, Fließendes. Im Innenraum lässt das neue Kia Auto ein Gefühl von Qualität aufkommen, deren grad man normalerweise mit größeren, teureren Autos assoziiert.

Kia Rio soll Kundenstamm vergrößern

Zum neuen Kia Rio gab Soon-Nam Lee, Director of Overseas Marketing der Kia Motors Corporation, bekannt: „Auf kleinere Fahrzeuge umzusteigen, wird mehr und mehr zum Trend. Ein so attraktives B-Segment-Modell wie der neue Rio mit seinem fahrerorientierten Interieur und Ausstattungsangebot macht diesen Wechsel für Kunden zweifellos komfortabler. Der neue Rio ist ein weiterer großer Schritt in der Design-Revolution von Kia, und wir rechnen damit, dass dieses Modell noch beliebter wird als sein Vorgänger.