Kommende Motoren für die neue Mercedes C-Klasse

C-Klasse später auch als Plug-In-Hybrid verfügbar

Nur drei Motoren bieten die Mercedes Händler für den neuen W205 derzeit an, doch bereits kurz nach Marktstart baut Mercedes-Benz das Motorenangebot für die neue C-Klasse deutlich aus. Hinzu kommt ein neuer kleiner Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum.

Kommende Motoren für die neue Mercedes C-KlasseDie neue Mercedes C-Klasse ©2013 Daimler AG

Der Basisselbstzünder für die neue Mercedes C-Klasse ist besonderen durch weniger Gewicht, kompaktes Design sowie geringer spezifischer Spritverbrauch gekennzeichnet. Der einstufig aufgeladene Vierzylinder mobilisiert je nach Auslegung 85 kW/ 115 PS oder 100 kW/ 136 PS) und wartet mit einem Nenndrehmoment von 280 respektive 320 Nm auf. Seine Common Rail Direkteinspritzung spritzt mit maximal 1600 bar Druck ein. Bezüglich des CO2-Ausstoßes fährt die neue C-Klasse mit diesem Aggregat in ihrer Kategorie auf eine Spitzenstellung. Neben dem neuen kleinen Dieselmotor geht der bereits bewährte und verbesserte Diesel-Vierzylinder mit 2,2 Liter Hubraum in mehreren Leistungsstufen ans Werk. Die Leistungsspanne der Dieselmotoren wird sich damit von 85 kW/ 115 PS bis 150 kW/ 204 PS erstrecken.

C-Klasse Diesel allesamt äußerst effizient

Der Mercedes C 220 BlueTEC wird gegen Aufpreis auch mit 125 kW/ 170 PS als BlueEfficiency Edition anegboten. Alle Dieselmotoren der neuen C-Klasse verfügen über die bekannte Selective Catalytic Reduction-Technologie für besonders umweltschonendes Fahren Sehr vorteilhaft ist, dass alle die Mercedes C-Klasse Diesel mindestens in die Effizienzklasse A eingestuft sind, die meisten sogar in die Effizienzklasse A+. Zudem werden fünf Vierzylinder-Benziner mit 115 kW/ 156 PS bis 175 kW/ 238 PS zur Wahl stehen. Darunter befindet sich das Sondermodell Mercedes C 180 ECO-Edition, das als BlueEfficiency Edition der Effizienzklasse A angehört ist. Später reicht Mercedes-Benz das Topmodell unterhalb des AMG, den 245 kW/ 333 PS starken V6-Benziner C 400 nach.

BlueDirect Vierzylinder für die Mercedes C-Klasse

Um den BlueDirect Vierzylindern der C-Klasse spontanes Ansprechen und vorbildliche Leistungsentfaltung bei hoher Effizienz und herausragendem Emissionsverhalten beizubringen, griff Mercedes-Benz auf die BlueDirect Technologie aus den V6- und V8-Motoren zurück. Das Direkteinspritzsystem mit strahlgeführter Verbrennung arbeitet mit Mehrfacheinspritzung und Mehrfachzündung. Zusätzlich wird’s für die Mercedes C-Klasse W205 wie schon in der S- und E-Klasse einen elektrisch unterstützten Dieselmotor geben. Der C 300 BlueTec Hybrid mit Vierzylinder-Diesel und einer kompakten E-Maschine leistet 150 + 20 kW respektive 204 + 27 PS. Im Schnitt langen ihm gemäß vorläufiger NEFZ-Messungen 3,9 Liter Diesel. Zudem soll später eine Plug-In-Hybrid-Version folgen.