Lada Niva ab 9.900 Euro

Der Niva fürchtet keine Offroad-Einsätze

Gewerbetreibende, die schon länger einen Lada Niva kaufen wollten, sollten jetzt zuschlagen: Die Lada 4×4-Ikone ist jetzt mit speziellem Rabatt erhältlich.

Lada Niva ab 9.900 EuroLada Niva ©flickr / LADA Automobile GmbH

Der Lada Niva ist mit diesem Gewerbenachlass ab 9.900 Euro verfügbar – zuzüglich Transportkosten. Und natürlich bei jedem Lada Händler erhältlich, der an dieser einzigartigen Aktion teilnimmt. Überzeugen dürfte aber auch das herausragende Preis-Leistungs-Verhältnis: Für 20 große Scheine bietet Lada einen echten Geländewagen an, der knallhart im Nehmen ist und nicht etwa ein verweichlichtes SUV mit Angst vor Kratzern durch tiefhängende Äste. Andererseits gibt es geeignetere Langstreckenautos als den Niva.

Was stoppt den Lada Niva im Gelände?

Den Lada Niva zeichnet nicht seine robuste Bauart und die massive wie professionelle Allradtechnik serienmäßig aus – der Lada 4×4-Antreib ist für Spitzenwerte im Gelände gut. Die Kenner der Materie sind sich einig, dass die Kunden mit dem Niva für jeden Ernstfall gut gerüstet sind. Hier die wichtigsten Fakten: 2 Jahre Garantie, garniert mit 58 % Steigfähigkeit, 65 cm Wattiefe, 22 cm Bodenfreiheit und 48° Kippwinkel. Dazu gibt es den permanenten Antrieb auf beiden Achsen, das manuell sperrbare Zentraldifferential und die Fünfgang-Schaltung mit Geländereduktion.

Niva als günstige Alternative im Fuhrpark

Der Lada Niva Verbrauch fällt entsprechend aus – das volle Offroad-Programm ist eben nicht umsonst. So schenkt sich der Niva in der Stadt 12,2 l und außerorts 8,0 l ein. Kombiniert fallen 9,5 l Benzin an, was eine CO2-Emission von 225 Gramm pro Kilometer darstellt. Doch ob Einsätze auf unbefestigten Baustellen, in der Landvermessung, als Räum- und Streufahrzeug im kommunalen und gewerblichen Dienst oder als Zugfahrzeug mit 1.900 kg Anhängelast, bietet der Lada Niva 4×4 zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten, sonst nur erheblich teurere Autos meistern würden.