Land Rover Freelander künftig mit mehr Ausstattung

Freelander Preise im Modelljahr 2013 teilweise gesenkt

Der Land Rover Freelander im soeben erschienenen Modelljahr 2013 bietet neben einem Facelift eine neue Modellstruktur, in der der Ausstattungsumfang der einzelnen Varianten teilweise deutlich aufgewertet wurde – bei unveränderten oder sogar gesenkten Preisen.

Land Rover Freelander künftig mit mehr AusstattungLand Rover Freelander MJ 2013 ©Land Rover Deutschland GmbH

Im Modelljahr 2013 ist der Einstieg in die Land Rover Freelander-Modellpalette abermals attraktiver geworden. Denn Land Rover verpasste dem neuen S-Basismodell etliche Ausstattungsfeatures, die in der bisherigen E-Variante nicht oder nur gegen Aufpreis zu haben waren. Zum Serienstandard des Freelander S gehören jetzt etwa 17-Zoll-Alufelgen, neu designte Halogenscheinwerfer inklusive Tagfahrlicht, ein CD-Soundsystem mit 5-Zoll-Farbmonitor, eine elektronische Parkbremse, eine neue Mittelkonsole mit Abdeckung und ein neu gestaltetes Armaturenbrett mit TFT-Farbdisplay. Und der Clou daran: Die unverbindlichen Land Rover Preise ändern sich trotz Aufwertung der Serienausstattung in Höhe von 1100 Euro nicht: Nach wie vor ist der Freelander eD4 ab 28.200 Euro erhältlich.

Gloss Black Finish im Freelander SE ab

Die zweite Ausführung des kompakten Land Rover Freelander heißt „SE“. Im Vergleich zum bislang verfügbaren Freelander S wurden hier innen und außen zahlreiche Komponenten ergänzt. So etwa kommen nun in alle Versionen mit dem serienmäßigen Designpaket, der hinterer Einparkhilfe „Park Distance Control“ oder dem hochwertige Meridian-Audiosystem inklusive diverser Anschlussmöglichkeiten und 380 Watt Leistung. Weitere Akzente im veredelten Interieur setzen Zierelemente im Gloss Black Finish. Die deutliche Aufwertung bei Optik und Technik erfordert eine geringfügige Anpassung der Preise. So bieten die Land Rover Händler  den neuen Freelander SE eD4 ab32.400 Euro an. Der neu in Line-Up befindliche Si4-Turbobenziner wurde gegenüber dem früheren Freelander i6 sogar um 1.100 Euro günstiger.

Land Rover Freelander HSE nun preiswerter

Zu guter Letzt rundet das Freelander HSE-Topmodell das Land Rover SUV- Angebot auch im Modelljahr 2013 nach oben hin ab. Hier wurde der Lieferumfang ebenfalls der Ausstattungsumfang nochmals optimiert und aufgewertet. So ist neuerdings eine Rückfahrkamera inklusive vorderer und hinterer Einparkhilfen erhältlich. Für mehr Sicht und Licht sorgen zudem die Xenon-Scheinwerfer mit LED-Signatur und Tagfahrlicht, während das Festplatten-Navigationssystem neben TMC und einem Audio-Server auch mit der intuitiven „Say What You See“-Sprachsteuerung aufwarten. Trotz dieser Zusatzausstattung senkte Land Rover die Preise: Der Freelander TD4 HSE liegt nun bei 41.400 Euro, bei den übrigen Motorisierungen können sogar bis zu 1.200 Euro gegenüber dem Vorgänger eingespart werden.